Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona-Maßnahme: Barcelona verhängt wieder Ausgangsbeschränkungen

München, 20.07.2020 | 08:55 | soe

Barcelona greift erneut zu strengeren Richtlinien, um einen weiteren Anstieg der Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu verhindern. Die Regionalregierung hat wieder Ausgangsbeschränkungen erlassen, nachdem die bisherigen Vorsichtsmaßnahmen von der Bevölkerung nur unzureichend eingehalten wurden. Die neuen Regeln gelten zunächst für 15 Tage.


Barcelona und Umgebung
In Barcelona und Umgebung gelten erneut strenge Ausgangsbeschränkungen.
Den Bewohnern Barcelonas sowie einiger umliegender Gemeinden ist es vorerst nur noch für dringend erforderliche Erledigungen erlaubt, ihre Wohnungen zu verlassen. Rund vier Millionen Menschen müssen damit in den kommenden zwei Wochen wieder die meiste Zeit zuhause verbringen. Parallel wurden öffentliche Einrichtungen wie Theater, Clubs und Kinos erneut geschlossen, die erlaubte Gästezahl in Gastronomiebetrieben um die Hälfte reduziert. Zudem sind Zusammenkünfte von mehr als zehn Personen untersagt.
 
Barcelona hatte zuletzt mit rasant ansteigenden Neuinfektionszahlen zu kämpfen und bereits vor zwei Wochen im Rahmen einer verschärften Maskenpflicht Gegenmaßnahmen ergriffen. Der Mund-Nase-Schutz muss in Katalonien seit dem 8. Juli auch unter freiem Himmel getragen werden, selbst wenn ein Mindestabstand von eineinhalb Metern zu anderen Personen eingehalten wird. Dennoch verzeichnete die Region zuletzt knapp 1.300 Neuinfektionen binnen 24 Stunden, denen die neuen Ausgangsbeschränkungen nun entgegenwirken sollen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kanarische Inseln: La Graciosa
17.09.2021

Kanaren: Vulkan auf La Palma aktiv - das müssen Urlauber beachten

Auf der Kanareninsel La Palma verzeichnen die Behörden vermehrt Erdstöße und erhöhte vulkanische Aktivität. Die Bewohner wurden zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.
Portugal: Algarve
17.09.2021

RKI: Algarve und Südafrika keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft die Algarve und Südafrika ab dem 19. September nicht mehr als Corona-Hochrisikogebiete ein. Auch Zypern steht dann nicht mehr auf der Risikoliste.
Thailand: Krabi
17.09.2021

Thailand: Krabi erneut im Lockdown

Die thailändische Provinz Krabi befindet sich seit dem 15. September in einem neuen Lockdown. Dieser umfasst unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre.
teneriffa
17.09.2021

Kanaren: Teneriffa sinkt auf Corona-Warnstufe 2

Die Kanareninsel Teneriffa ist von der Corona-Warnstufe Rot auf Gelb gesunken. Demzufolge greifen seit dem 16. September Lockerungen hinsichtlich Kapazitäts- und Personenbeschränkungen.
Griechenland Kreta Heraklion
17.09.2021

Kreta: Ausgangssperre zum 17. September aufgehoben

Griechenland hat in Heraklion auf Kreta sowie in mehreren anderen Regionen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen abgeschafft. Dafür stehen vier Gemeinden neu auf der Roten Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.