Sie sind hier:

Corona in Spanien: Barcelona und Katalonien verschärfen Regelungen

München, 27.07.2020 | 09:33 | lvo

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Spanien steigt derzeit weiter an. Insbesondere die Region Katalonien mit der Hauptstadt Barcelona ist betroffen. Dort werden nun wieder verstärkte Maßnahmen zur Eindämmung ergriffen und das Nachtleben eingeschränkt.


Park Güell in Barcelona
Barcelona kämpft gegen steigende Corona-Infektionszahlen.
Laut einem Bericht der Zeit online hat die katalanische Regionalregierung eine Schließung aller Diskotheken, Clubs und anderer Lokale des Nachtlebens angekündigt. Ab dem 27. Juli sind zudem alle Kulturveranstaltungen in Barcelona vorübergehend abgesagt. Die Einwohner der Stadt sollen ihre Wohnung nur noch in dringenden Fällen wie für Einkäufe und Besorgungen verlassen. Zuvor hatte Frankreich von Reisen nach Katalonien abgeraten, Norwegen hat für Spanien-Rückkehrer eine zehntägige Quarantäne angeordnet.

Auch das Auswärtige Amt rät von Reisen nach Katalonien ab. Insbesondere betrifft das den Kreis Segriá in der Provinz Lleida. Für die benachbarte Region Aragon empfiehlt die Behörde, die Stadt Saragossa derzeit nicht zu bereisen beziehungsweise zu verlassen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Las Palmas de Gran Canaria
06.08.2020

Spanien: Kanaren versichern Touristen gegen Corona

Die Kanaren versichern alle touristischen Besucher gegen die zusätzlichen Kosten einer Corona-Infektion während ihres Inselurlaubs. Davon profitieren spanische als auch ausländische Touristen.
Brüssel_Innenstadt
05.08.2020

Corona: Neuerungen bei der Einreise nach Belgien, Jordanien und auf die Azoren

In Belgien, Jordanien sowie auf den Azoren in Portugal gibt es Neuerungen bei der Einreise. Hier erfahren Reisende, was es zu beachten gilt.
Covid-19
05.08.2020

Mallorca launcht Corona-Warn-App Radar COVID

Mallorca führt eine neu entwickelte Corona-Warn-App ein. Sie soll Einheimischen und Touristen ab dem 10. August auf der Insel zur Verfügung stehen.
Türkei: Antalya
05.08.2020

Türkei-Reisewarnung aufgehoben: Urlaub in Antalya und Co. wieder möglich

Die Reisewarnung für die Türkei wurde aufgehoben - zumindest teilweise. Ein Urlaub in den beliebten Urlaubsregionen an der türkischen Küste ist somit wieder uneingeschränkt möglich.
Amsterdam Kanalbrücke
04.08.2020

Niederlande: Maskenpflicht in Amsterdam und Rotterdam

Die Niederlande führen in den Großstädten Amsterdam und Rotterdam eine Maskenpflicht ein. Sie tritt am 5. August in Kraft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.