Sie sind hier:

Corona-Reisewarnung: Amsterdam und Budapest sind neue Risikogebiete

München, 16.09.2020 | 19:41 | lvo

Am Abend des 16. September hat das Robert Koch-Institut die Liste an Risikogebieten aktualisiert. Aufgrund einer Überschreitung des Schwellenwerts an Neuinfektionen mit dem Coronavirus zählen nun auch die ungarische Hauptstadt Budapest sowie zwei niederländische Provinzen – inklusive der Hauptstadt Amsterdam – als Risikogebiete. Eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes folgte.


Amsterdam Kanalbrücke
Amsterdam gilt seit dem 16. September als Corona-Risikogebiet.
Die Reisewarnung gilt für die niederländischen Provinzen Nordholland und Südholland, zu denen Städte wie Amsterdam, Den Haag und Rotterdam zählen. Neben der ungarischen Metropole Budapest sind zudem die österreichische Hauptstadt Wien, die kroatischen Gespanschaften Brod-Posavina und Virovitica-Podravina, der Schweizer Kanton Freiburg, die tschechische Region Středočeský (Mittelböhmen), die rumänischen Kreise Neamt und Caras Severin sowie die französischen Provinzen Hauts-de-France und Réunion neu als Risikogebiete deklariert.

Für Urlauber, die aus den betroffenen Regionen nach Deutschland zurückkehren, bedeutet das die Verpflichtung zu einem COVID-19-Test. Dieser ist für Rückkehrer aus Risikogebieten kostenfrei. Ab dem 1. Oktober greift die neue Regelung, dass Rückkehrer aus Risikogebieten sich in eine Pflichtquarantäne begeben müssen, die erst durch ein negatives Testergebnis nach frühestens fünf Tagen beendet werden kann.

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland: Zakynthos
26.01.2021

Griechenland: Corona-Quarantäne bis 8. Februar verlängert

Neben einer Verlängerung des Lockdowns weitet Griechenland auch die siebentägige Quarantänepflicht aus. Wer bis zum 8. Februar einreist, muss sich in Isolation begeben.
Corona Antigen Schnelltest
26.01.2021

Meliá Hotels: Gratis Corona-Test in der Karibik

Die Hotelgruppe Meliá Hotels International bietet allen Gästen in Mexiko und der Dominikanischen Republik, die für die Rückreise in ihr Heimatland einen Testnachweis brauchen, kostenfreie Antigen-Tests.
Karneval Rio de Janeiro
25.01.2021

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

Rio de Janeiro opfert seinen weltberühmten Karneval im Jahr 2021 den Corona-Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollte er teilweise auf Juli verschoben werden.
Portugal: Algarve
25.01.2021

Corona Portugal: RKI stuft ganz Portugal als Virusvarianten-Gebiet ein

Portugal erhält eine schärfere Corona-Einstufung vom Robert Koch-Institut. Ab dem 27. Januar gilt das gesamte Land als Virusvarianten-Gebiet, da sich eine Coronavirus-Mutation verbreitet.
Ibiza-Spanien
25.01.2021

Ibiza: Baleareninsel wegen Corona vollständig abgeriegelt

Die balearische Regierung hat Ibiza im Zuge der Corona-Pandemie vollständig abgeriegelt. Ein- und Ausreisen sind demnach bis vorerst Ende Januar nur mit triftigem Grund möglich.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.