Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona-Reisewarnung: Amsterdam und Budapest sind neue Risikogebiete

München, 16.09.2020 | 19:41 | lvo

Am Abend des 16. September hat das Robert Koch-Institut die Liste an Risikogebieten aktualisiert. Aufgrund einer Überschreitung des Schwellenwerts an Neuinfektionen mit dem Coronavirus zählen nun auch die ungarische Hauptstadt Budapest sowie zwei niederländische Provinzen – inklusive der Hauptstadt Amsterdam – als Risikogebiete. Eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes folgte.


Amsterdam Kanalbrücke
Amsterdam gilt seit dem 16. September als Corona-Risikogebiet.
Die Reisewarnung gilt für die niederländischen Provinzen Nordholland und Südholland, zu denen Städte wie Amsterdam, Den Haag und Rotterdam zählen. Neben der ungarischen Metropole Budapest sind zudem die österreichische Hauptstadt Wien, die kroatischen Gespanschaften Brod-Posavina und Virovitica-Podravina, der Schweizer Kanton Freiburg, die tschechische Region Středočeský (Mittelböhmen), die rumänischen Kreise Neamt und Caras Severin sowie die französischen Provinzen Hauts-de-France und Réunion neu als Risikogebiete deklariert.

Für Urlauber, die aus den betroffenen Regionen nach Deutschland zurückkehren, bedeutet das die Verpflichtung zu einem COVID-19-Test. Dieser ist für Rückkehrer aus Risikogebieten kostenfrei. Ab dem 1. Oktober greift die neue Regelung, dass Rückkehrer aus Risikogebieten sich in eine Pflichtquarantäne begeben müssen, die erst durch ein negatives Testergebnis nach frühestens fünf Tagen beendet werden kann.

Weitere Nachrichten über Reisen

Südafrika: Kapstadt Western Cape
26.11.2021

Südafrika und Namibia werden Virusvariantengebiete: Das müssen Reisende beachten

Die Bundesregierung erklärt Südafrika und Namibia ab dem 28. November erneut zu Corona-Virusvariantengebieten. In der Folge wird auch der Flugverkehr eingeschränkt.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
26.11.2021

Zypern verschärft Corona-Maßnahmen ab 29. November

Zypern verschärft zum 29. November die Corona-Maßnahmen im Land. Ab dann ist unter anderem ein COVID Safe Pass für den Zutritt Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen obligatorisch.
Die EU-Kommission plant Maßnahmen zum Klimaschutz.
26.11.2021

EU-Kommission schlägt Beschränkung von Impfpässen vor

Die EU-Kommission hat neue Reiseregelungen vorgeschlagen. Impfungen gegen COVID-19 sollen demnach nur noch neun Monate lang gültig sein.
Paris Panorama
26.11.2021

Frankreich verschärft Corona-Maßnahmen landesweit

In Frankreich greift seit dem 26. November eine verschärfte Maskenpflicht. Darüber hinaus sollen strengere Regularien für die Gültigkeit des Gesundheitspasses eingeführt werden.
Portugal: Algarve
26.11.2021

Portugal: Einreise nur mit Corona-Test auch für Geimpfte

Portugal verschärft angesichts steigender Infektionszahlen die Flug-Einreisebestimmungen. Ab dem 1. Dezember müssen auch Geimpfte und Genesene wieder einen negativen Corona-Test haben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.