Sie sind hier:

Wegen Corona-Verstößen: Mallorca schließt den Ballermann

München, 16.07.2020 | 08:43 | soe

Vorläufig ausgefeiert: Mallorca macht alle Lokale der drei wichtigsten Partystraßen dicht. Zunächst für zwei Monate sind die Gastronomiebetriebe für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Hintergrund ist das exzessive Feiern zahlreicher Touristen ohne Maske und Mindestabstand, weshalb die Regierung ein Wiederaufflammen der Corona-Pandemie fürchtet.


Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
Nach exzessiven Feiern ohne Mundschutz und Mindestabstand schließt Mallorca die Lokale der drei größten Partystraßen.
Konkret gilt die Schließung für die Calle Punta Ballena in Magaluf, bekannt als „Ballermann der Briten“, sowie für die Calle de Miquel Pellisa („Bierstraße“) und die Calle del Pare Bartome Salva („Schinkenstraße“). Sie tritt ab sofort in Kraft. Damit sind die wichtigsten Ausgehbezirke der Baleareninsel vorerst lahmgelegt. Um die Einhaltung der neuen Regeln zu gewährleisten, werden ab dem kommenden Wochenende mehr Polizeikräfte eingesetzt, welche die betroffenen Bezirke kontrollieren.
 
Die strikte Maßnahme resultiert aus den Erfahrungen der vergangenen Tage, in denen am Ballermann ausgelassene Partys stattfanden. Viele Besucher hielten sich weder an den gebotenen Mindestabstand, noch trugen sie einen Mund-Nase-Schutz. Um die Infektionsrate nicht weiter ansteigen zu lassen, hatte die Regierung der Balearen erst in dieser Woche die Maskenpflicht auf den Inseln verschärft. Mit wenigen Ausnahmen, wie beispielsweise dem Strand, müssen die Schutzmasken nun nahezu in allen öffentlichen Bereichen getragen werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland: Kefalonia
23.10.2020

Corona-Maßnahme: Landesweite Maskenpflicht im Freien in Griechenland

Ab dem 24. Oktober gilt in Griechenland eine landesweite Maskenpflicht. Damit will die griechische Regierung den steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus Einhalt gebieten.
Dänemark: Nordjütland Jammerbucht
22.10.2020

Grenzschließung: Dänemark verhängt Einreisesperre für deutsche Touristen

Dänemark schließt die Grenzen für deutsche Urlauber. Ab dem 24. Oktober dürfen Personen aus Deutschland nur noch mit triftigem Grund in das Land einreisen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
22.10.2020

Sturmwarnung: Hurrikan Epsilon bedroht Bermuda

Im Atlantik hat sich der zehnte Hurrikan der aktuellen Saison zusammengebraut. Tropensturm Epsilon nimmt in der Nacht zu Freitag Kurs auf den Inselstaat Bermuda.
Karibik: Aruba
22.10.2020

Caribbean Traveler's Health Mobile App: Corona-App für die Karibik

Die Karibik bekommt eine eigene Corona-App. Ab dem 5. November soll die Caribbean Traveler's Health Mobile App verfügbar sein und aktuelle Informationen zur Infektionslage liefern.
teneriffa
22.10.2020

Urlaub auf den Kanaren wieder möglich: Das erwartet Urlauber jetzt auf Teneriffa, Gran Canaria & Co.

Das Robert Koch-Institut hat die Kanarischen Inseln am 22. Oktober von der Liste der Risikogebiete gestrichen. Damit ist ein Urlaub auf Gran Canaria, Teneriffa und Co. wieder möglich.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.