Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Malta führt Maskenpflicht im Freien ein

München, 19.10.2020 | 09:48 | soe

Malta setzt im Kampf gegen die Corona-Pandemie auf strengere Hygieneregeln. Seit dem 18. Oktober gilt die Maskenpflicht in dem Inselstaat auch im Freien, zudem wurde eine Sperrstunde in der Gastronomie eingeführt. Malta verzeichnete zuletzt stark steigende Infektionszahlen.


Malta
Auf Malta gilt seit dem 19. Oktober die Maskenpflicht auch im Freien.
Nachdem das kleine Mittelmeerland lange Zeit nur gering von der Corona-Pandemie betroffen war, wirkt sich die europaweit grassierende zweite Welle nun auch auf Malta aus. Nach Medienberichten gab es am 17. Oktober 204 neue Fälle innerhalb eines Tages, womit der höchste Wert seit Beginn der Pandemie gemessen wurde. In der Folge verhängt die Regierung strengere Hygienemaßnahmen: Von nun an muss auch im Freien eine Maske getragen werden. Ab dem 19. Oktober gilt darüber hinaus eine Sperrstunde um 23 Uhr, an welche sich Restaurants und Bars halten müssen.
 
Bislang musste der Mund-Nase-Schutz nur in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften sowie öffentlichen Gebäuden getragen werden. Experten befürchten eine Überlastung des Gesundheitssystems der Insel, sollten sich die Fälle weiterhin häufen. Auch die deutsche Bundesregierung hat auf die Infektionslage auf Malta reagiert und eine Reisewarnung erlassen, nachdem das Robert Koch-Institut den Staat komplett als Risikogebiet einstufte.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Elsass Lothringen
21.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
21.01.2022

Malediven und Tunesien werden Hochrisikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat 19 weitere Corona-Hochrisikogebiete ausgewiesen. Darunter sind auch die Malediven und Tunesien.
Straße Australien Känguru
21.01.2022

Australien: Queensland hebt Quarantäne für Geimpfte auf

Queensland erleichtert die Einreisebestimmungen für internationale Reisende. Ab dem 22. Januar ist für vollständig Geimpfte keine Quarantäne mehr vorgesehen.
Thailand Pattaya
21.01.2022

Thailand lockert Corona-Bestimmungen in der Gastronomie

Thailand hat einige Lockerungen in der Gastronomie eingeführt. So dürfen Restaurants in vielen Regionen länger öffnen und wieder Alkohol ausschenken.
El Hierro Küste
21.01.2022

Kanaren: El Hierro steigt auf Corona-Warnstufe 3

Auf den Kanaren wurden die Corona-Warnstufen angepasst. Auf El Hierro gilt ab dem 24. Januar die zweithöchste Stufe 3, mit der eine Sperrstunde für die Gastronomie ab 1 Uhr eingeführt wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.