Sie sind hier:

Corona: Malta führt Maskenpflicht im Freien ein

München, 19.10.2020 | 09:48 | soe

Malta setzt im Kampf gegen die Corona-Pandemie auf strengere Hygieneregeln. Seit dem 18. Oktober gilt die Maskenpflicht in dem Inselstaat auch im Freien, zudem wurde eine Sperrstunde in der Gastronomie eingeführt. Malta verzeichnete zuletzt stark steigende Infektionszahlen.


Malta
Auf Malta gilt seit dem 19. Oktober die Maskenpflicht auch im Freien.
Nachdem das kleine Mittelmeerland lange Zeit nur gering von der Corona-Pandemie betroffen war, wirkt sich die europaweit grassierende zweite Welle nun auch auf Malta aus. Nach Medienberichten gab es am 17. Oktober 204 neue Fälle innerhalb eines Tages, womit der höchste Wert seit Beginn der Pandemie gemessen wurde. In der Folge verhängt die Regierung strengere Hygienemaßnahmen: Von nun an muss auch im Freien eine Maske getragen werden. Ab dem 19. Oktober gilt darüber hinaus eine Sperrstunde um 23 Uhr, an welche sich Restaurants und Bars halten müssen.
 
Bislang musste der Mund-Nase-Schutz nur in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften sowie öffentlichen Gebäuden getragen werden. Experten befürchten eine Überlastung des Gesundheitssystems der Insel, sollten sich die Fälle weiterhin häufen. Auch die deutsche Bundesregierung hat auf die Infektionslage auf Malta reagiert und eine Reisewarnung erlassen, nachdem das Robert Koch-Institut den Staat komplett als Risikogebiet einstufte.

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand auf Fuerteventura
04.12.2020

Nikolaus-Wochenende: Wellenwarnung für Fuerteventura

Für den 5. und 6. Dezember besteht auf Fuerteventura eine Warnung vor hohen Wellen. Lesen Sie hier, was Reisende beachten sollten.
Corona PCR Test Abstrich
04.12.2020

Kanaren-Urlaub: Tui erleichtert Kunden PCR-Tests

Tui erleichtert Kunden, die auf den Kanaren Urlaub machen möchten, den Erhalt des dafür notwendigen PCR-Tests. Dafür kooperiert der Veranstalter mit dem Unternehmen DasLab.
Maske_Koffer_Reisen
04.12.2020

Reisewarnung Estland und Finnland: Neue Risikogebiete ab 6. Dezember

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete aktualisiert. Im Zuge dessen werden neue Reisewarnungen für weitere Regionen Estlands und Finnlands ausgesprochen.
Italien: Rom Kolosseum
04.12.2020

Italien führt Quarantänepflicht für Deutsche ein

Italien erlässt ab dem 21. Dezember eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus dem Ausland. Außerdem werden die Skigebiete über die Feiertage geschlossen.
Skifahrer im Winter in Sotschi
04.12.2020

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

Die Schweiz lässt ihre Skigebiete über die Feiertage geöffnet. Auch Hotels und Restaurants dürfen Gäste empfangen, womit Winterurlaub in dem Land möglich wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.