Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Reisewarnung Griechenland: Region West-Makedonien wird Risikogebiet

München, 30.10.2020 | 10:56 | soe

Auch in Griechenland gibt es nun wieder ein Corona-Risikogebiet. Das Robert Koch-Institut hat am 30. Oktober angekündigt, die Region West-Makedonien ab dem 1. November auf seine Risikoliste zu setzen. Parallel dazu ergeht eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Für Urlauber bedeutet dies eine Verpflichtung zum Corona-Test bei der Rückkehr sowie gegebenenfalls zur häuslichen Quarantäne.


Die Hilfskredite aus dem ESM sicherten Griechenlands Verbleib in der Eurozone.
Die Region West-Makedonien in Griechenland gilt ab dem 1. November als Risikogebiet.
Zuletzt verzeichnete Griechenland lokal stark ansteigende Infektionszahlen, als besondere Krisenherde gelten Attika mit der Hauptstadt Athen und Thessaloniki. In Attika gilt deshalb eine verschärfte Maskenpflicht sowie ein nächtliches Ausgehverbot zwischen 0:30 Uhr und 5 Uhr. Die Inzidenzwerte bewegen sich jedoch in beiden Städten noch immer unter dem kritischen Schwellenwert, sodass sie aus deutscher Sicht nicht als Risikogebiete angesehen werden.
 
Durch frühzeitig erlassene Kontaktbeschränkungen und die isolierte Lage der griechischen Inseln wurde Griechenland von der ersten Pandemie-Welle nur verhältnismäßig gering getroffen, auch jetzt noch bewegt sich der landesweite Schnitt der Infektionsrate auf niedrigem Niveau. Einen zweiten Lockdown will die griechische Regierung unbedingt verhindern. Aus diesem Grund rief Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis vor allem die junge Bevölkerung des Landes wieder zu mehr Disziplin bei der Einhaltung der Hygienerichtlinien auf. In ganz Griechenland gilt eine allgemeine Maskenpflicht in öffentlichen Bereichen, die in geschlossenen Räumen ebenso wie im Freien greift.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malta
07.05.2021

Malta kein Risikogebiet mehr

Malta gilt ab dem 9. Mai nicht mehr als Corona-Risikogebiet. Mit dem Entfall der Reisewarnung können Deutsche wieder ohne Quarantäne in dem Inselstaat Urlaub machen.
Australien-Northern-Territory-Ayers-Rock-Uluru
07.05.2021

Australien: Grenzen wohl erst Mitte 2022 wieder geöffnet

Australien will seine Grenzen für Touristen wohl erst Mitte 2022 wieder öffnen. Laut Aussage des Tourismusministers sind jedoch bereits vorab Reiseblasen mit einzelnen Ländern möglich.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
07.05.2021

Zypern lockert Corona-Maßnahmen

Zypern plant ab dem 10. Mai 2021 einige Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Details zu der Aufhebung der Beschränkungen lesen Sie hier.
Madeira
07.05.2021

Portugal: Madeira empfängt weiterhin Touristen

Trotz eines Verbots touristischer Einreisen nach Portugal bleibt die Einreise nach Madeira Urlaubern weiterhin gestattet. Vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte dürfen ohne Corona-Test einreisen.
Türkei Urlaub Side und Alanya
07.05.2021

Türkei-Urlaub im Sommer soll ermöglicht werden

Die Bundesregierung will deutschen Touristen auch in diesem Sommer Türkei-Urlaub ermöglichen. Außenminister Heiko Maas führte dazu bereits Gespräche mit seinem türkischen Amtskollegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.