Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Karibik: Curaçao erlaubt Einreise nach Corona-Schließung wieder

München, 16.07.2020 | 09:57 | lvo

Curaçao, eine der ABC-Inseln in der Karibik, erlaubt die Einreise für Touristen wieder. Laut einer Pressemitteilung ist sie bereits seit dem 1. Juli wieder für Urlauber aus Deutschland sowie sieben anderen Staaten geöffnet. Was es bei der Einreise zu beachten gilt, lesen Interessierte hier.


Curacao © Susan Oehler
Curaçao erlaubt die Einreise nach der Corona-Schließung wieder. © Oehler
Bereits seit mehr als zwei Wochen empfängt die Karibikinsel Curaçao wieder Gäste aus Belgien, China, Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, den Niederlanden und Spanien. Bei der Einreise muss ein negativer Covid-19-Test mitgeführt werden, der nicht älter als 72 Stunden ist. Auf der Website des Inselstaats muss zudem eine Registrierung durchgeführt werden. Dabei werden eine digitale Einreisekarte sowie eine Passenger Locator Card ausgefüllt. So soll sichergestellt werden, dass niemand nach Curaçao einreist, der sich in den 14 Tagen zuvor in einem Risikogebiet aufgehalten hat. Curaçao hatte während der Pandemie wenige Infektionen zu verzeichnen und setzte Maßnahmen und Protokolle um, die denen in Europa ähneln. Mit den Einreisebestimmungen soll gewährleistet werden, dass die Insel ein sicherer Ort für Bevölkerung und Urlauber bleibt. Der Pressemeldung zufolge wird derzeit obendrein an einer App für Touristen gearbeitet.

Weiter südlich kommt es in Südamerika ebenfalls zu Lockerungen der Maßnahmen in der Corona-Pandemie. Die berühmte Ruinenstadt Machu Picchu in Peru öffnet wieder für Besucher. Ab dem 24. Juli soll die Inkastadt in den Anden wieder zugänglich sein – vorausgesetzt, die Sicherheitsregeln können bis dahin umgesetzt werden. Die Zahl der täglichen Besucher soll stark eingeschränkt sein.

Weitere Nachrichten über Reisen

Türkei: Bodrum
09.04.2021

Corona-Risikogebiete: Kroatien und Türkei vom RKI hochgestuft

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Hochgestuft wurden unter anderem die Urlaubsländer Kroatien und die Türkei.
Traumstrand auf den Seychellen
09.04.2021

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 12. April zahlreiche Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. Bars dürfen öffnen und Familientreffen sind erlaubt.
Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
09.04.2021

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

Seit Februar 2021 können sich Taucher und Schnorchler vor der Küste von Cannes in ein Unterwassermuseum begeben. Dieses zeigt Beton-Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor.
Malediven-Nord-Male-Atoll
09.04.2021

Malediven heben Corona-Ausgangssperre in Hauptstadt auf

Die Malediven haben die Ausgangsbeschränkungen in der Region um die Hauptstadt Malé aufgehoben. Seit dem 1. April gelten dort auch weitere Lockerungen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
08.04.2021

Thailand schließt Nachtleben in 41 Provinzen

Thailand legt in 41 der 76 Provinzen des Landes das Nachtleben still. Für 14 Tage sollen die Unterhaltungslokale schließen, um ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie zu verhindern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.