Sie sind hier:

Dominikanische Republik: Nationalparks werden doch nicht teurer

München, 04.05.2017 | 09:59 | hze

Karibikreisende können doch wieder mit ein paar Euro mehr in der Urlaubskasse rechnen. Wie das Branchenmagazin FVW am Mittwoch berichtet, sind höhere Eintrittspreise für Nationalparks und Naturdenkmäler der Dominikanischen Republik vom Tisch. Ursprünglich sollten die Gebühren teilweise um mehr als das Doppelte steigen.


Dominikanische Republik Punta Cana Strand
Ein Besuch der Nationalparks in der Dominikanischen Republik wird nun doch nicht teurer. Ursprünglich sollten sich die Preise teilweise verdoppeln.
Anbieter von Ausflügen sowie Tourismusverbände hatten die Pläne jedoch scharf kritisiert. Die drastische Verteuerung hätte viele kleinere Unternehmen in ihrer Existenz bedroht. Außerdem wäre dadurch die Diversifizierung des Tourismus des Landes in Gefahr geraten. Neben dem bisher vorherrschenden, klassischen Pauschal-Bade-Urlaub sollen auch andere Reiseformen etabliert werden, zum Beispiel ökologischer Natur-Tourismus.

Ursprünglich sollte eine Erhöhung der Gebühren die Besucherzahl an besonders stark frequentierten Orten regulieren, etwa die Isla Saona. Das Eiland an der Südostspitze der Dominikanischen Republik mit rund 300 Einwohnern verzeichnet jedes Jahr rund 600.000 Besucher und ist vor allem für seinen Reichtum an seltenen Vogelarten bekannt. Die Mehreinnahmen durch gestiegene Eintrittspreise wollte die Regierung direkt für den Erhalt solcher ökologisch sensibler Zonen nutzen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.
Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.