Sie sind hier:

Giftquallen-Warnung in Südspanien

München, 19.04.2018 | 12:43 | lvo

An den Stränden der Costa del Sol an der Mittelmeerküste Spaniens häufen sich aktuell die Meldungen von Quallensichtungen. Dabei handelt es sich laut einem Bericht des Branchenportals Travel One um die giftige Portugiesische Galeere, die eigentlich im Atlantik beheimatet ist. Kürzlich ist die Quallenart häufiger auf den Balearen und Kanaren gesichtet worden.


Mallorca Port de Soller
Immer häufiger kommt es im Mittelmeer aktuell zu Sichtungen der Giftquallen-Art Portugiesische Galeere.
Besonders betroffen sind die Küstenstriche rund um San Pedro de Alcántara, westlich von Málaga. Ein Badeverbot besteht derzeit jedoch nicht. Urlaubern wird aber geraten, beim Schwimmen an den betroffenen Stränden besonders aufmerksam zu sein. Auch an Land sollte Hautkontakt mit der Portugiesischen Galeere vermieden werden. Das Nesselgift der Tiere ist für Menschen zwar nicht giftig, dennoch führt es zu starken Reizungen, Ausschlag und gelegentlich zu Atemnot. Sollte es doch zum Hautkontakt kommen, wird empfohlen, die Stelle mit Salzwasser abzuspülen und einen Arzt aufzusuchen.

Erst vor einer Woche gab es Sichtungen der Nesseltiere auf den Balearen. Surfer meldeten sie vor der Küste Ibizas und Formenteras. Da die Portugiesische Galeere meist im Atlantik auftritt, sind Meldungen im Mittelmeer selten. Da die Quallenart als sehr gefährlich gilt, wird ihr Auftreten genau dokumentiert. Auf den Kanarischen Inseln tritt sie häufiger auf. Erst im März gab es eine Giftquallen-Warnung auf Lanzarote und La Graciosa.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Streik Fluglotsen
22.10.2019

Italien: Streik von Alitalia, Air Italy und Fluglotsen sorgt für Chaos

Urlauber in Italien müssen sich auf ein Reisechaos am kommenden Wochenende einstellen. Vom 24. bis zum 25. Oktober streiken die Bahn, die Fluglotsen sowie Alitalia und Air Italy.
Österreich: Tirol
21.10.2019

Preise für Skipässe steigen im Winter 2019/2020

Der nächste Winterurlaub wird teurer. Die Skigebiete in den Alpen haben die Preise für Skipässe angehoben.
New York Central Park
21.10.2019

New York City: Empire State Building wurde modernisiert

Das Empire State Building in New York City hat seine modernisierten Plattformen und Ausstellungsräume für Besucher geöffnet. Seit dem 20. Oktober sind sie der Öffentlichkeit zugänglich.
Train_Street_Hanoi_Vietnam
18.10.2019

Vietnam: Train Street in Hanoi für Touristen geschlossen

Hanoi hat die bei Urlaubern beliebte Train Street dichtgemacht. Die Straße, durch die eine Zugtrasse führt, ist ein ebenso beliebtes wie gefährliches Selfie-Motiv.
Costa Rica Strand
17.10.2019

Costa Rica führt Styropor-Verbot ein

Costa Rica treibt den Umweltschutz weiter voran. Als Vorreiter will das lateinamerikanische Land nicht nur ab 2021 Plastik verbieten und klimaneutral werden, sondern nun auch Styropor verbannen.