Sie sind hier:

Griechenland: Neue Fälle des West-Nil-Fiebers gemeldet

München, 18.09.2017 | 13:15 | lvo

In Griechenland sind erneut Fälle des West-Nil-Fiebers aufgetreten. Das meldet das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf. Damit ist die Virusinfektion nach zwei Jahren Pause wieder in das Land zurückgekehrt.


Griechenland Rhodos Panos
Der erste Fall wurde Mitte Juli im Osten der Halbinsel Peloponnes registriert.
Der erste Fall wurde Mitte Juli im Osten der Halbinsel Peloponnes registriert. Bis Anfang September waren 40 weitere Personen erkrankt, wie das Branchenportal Travel One am Freitag mitteilte. Zwei Menschen sind seitdem an der Infektion gestorben. Das Virus wird durch Mücken übertragen und ist erstmals im Jahr 2010 in dem südeuropäischen Land nachgewiesen worden. Laut Robert-Koch-Institut käme es bei jeder 150. infizierten Person zu einem schweren Verlauf des West-Nil-Virus. Dabei könne es sich etwa um eine Hirnhaut- oder Gehirnentzündung handeln. Bei fast jedem fünften Erkrankten hingegen komme es zu Fieber und grippeähnlichen Symptomen. Reisenden nach Griechenland wird nun geraten, sich wirksam gegen Stechmücken zu schützen. Hierzu eignen sich am besten Mückenschutzmittel sowie lange, helle Kleidung.

Mit dem erneuten Auftreten der Krankheit ist die Halbinsel Peloponnes nicht die einzige Region des Urlaubslandes, die sich im Ausnahmezustand befindet. Erst im August hatten schwere Waldbrände die touristische Infrastruktur unter anderem auf den Inseln Kálamos, Zakynthos und Kefalonia stark beeinträchtigt.


 

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.
Barcelona und Umgebung
08.07.2020

Spanien: Katalonien führt Maskenpflicht im Freien ein

Die spanische Region Katalonien hat eine Verschärfung der Maskenpflicht beschlossen. Der Mund-Nase-Schutz muss dann nahezu überall getragen werden, auch unter freiem Himmel.
Irland: Cliffs of Moher
07.07.2020

Irland verschiebt Einreise-Lockerungen auf 20. Juli

Irland hat die Öffnung der Grenzen und die Lockerung der Einreisebestimmungen um knapp zwei Wochen verschoben. Nun soll eine Einreise voraussichtlich ab 20. Juli vereinfacht möglich sein.
Die Altstadt von Zürich
07.07.2020

Schweiz führt Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln ein

Die Schweizer Behörden haben erstmalig seit Ausbruch der Corona-Pandemie eine Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr eingeführt. Sie gilt neuerdings auch auf Flügen der Airline Swiss.
Malediven-Nord-Male-Atoll
07.07.2020

Einreise auf die Malediven ab 15. Juli wieder möglich

Eine Einreise auf die Malediven ist ab Mitte Juli wieder möglich. Der Inselstaat plant strenge Kontrollen, um die Öffnung für Touristen zu gewährleisten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.