Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Hawaii: Verbot für Sonnencremes ab 2021

München, 06.07.2018 | 09:25 | hze

Reisende nach Hawaii müssen ab 2021 beim Sonnenschutz umdenken. Wie das Branchenportal Travelnews online berichtet, wurde am 2. Juli ein Gesetz verabschiedet, das den Verkauf bestimmter Sonnencremes ab 2021 komplett verbietet. Betroffen sind alle Produkte mit den Wirkstoffen Oxybenzon und Octinoxat, da diese laut wissenschaftlichen Studien schädlich für das Ökosystem der Meere sind und unter anderem zur Korallenbleiche führen.


Kind wird mit Sonnencreme eingecremt
Hawaii hat ein Gesetz erlassen, das den Verkauf bestimmter Sonnencremes ab 2021 verbietet. Deren Inhaltsstoffe führen unter anderem zur Korallenbleiche.
Auch in Deutschland vertriebene Produkte sind von dem Verbot für Sonnencremes auf Hawaii betroffen. Laut Travelnews sind sie unter anderem in Produkten von Banana Boat, Neutrogena oder des Schweizer Herstellers Piz Buin enthalten. Dabei haben in Europa bereits viele Hersteller die beiden Stoffe aus ihren Produkten verbannt, da Oxybenzon auch die Hautzellen schädigen und den Hormonhaushalt stören kann.

Wie groß das Problem mit schädlichen Chemikalien im Sonnenschutz ist, verdeutlicht die US-Meeresbehörde NOOA. Demnach landen jedes Jahr 6.000 Tonnen Sonnencreme in den Weltmeeren, andere Schätzungen gehen von bis zu 14.000 Tonnen aus. Diese gelangen nicht nur direkt beim Baden, sondern auch über Abwässer und Flüsse in die Ozeane. Im mexikanischen Yucatán sind deshalb nur noch biologisch abbaubare Sonnencremes erlaubt, um die sensible Unterwasserwelt zu schützen. In Thailand werden dafür hingegen jedes Jahr während der Regenzeit massenweise die Nationalparks für Touristen geschlossen, damit sich die Natur in dieser Zeit erholen kann.

Weitere Nachrichten über Reisen

Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.