Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Einreisebeschränkung: Helgoland verlangt negativen Corona-Test von Touristen

München, 27.10.2020 | 09:25 | soe

Helgoland erlässt strengere Einreiseregeln für Touristen, um ein Einschleppen des Coronavirus auf die Insel zu verhindern. Ab dem 2. November müssen Reisende einen negativen Corona-Testbescheid vorlegen, wenn sie mit der Fähre zu der Nordseeinsel übersetzen wollen. Anlass für die neue Regelung ist das gekippte Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein.


Helgoland
Helgoland fordert ab dem 2. November von Urlaubern einen negativen Corona-Test beim Betreten der Fähre.
Der Corona-Test darf zum Zeitpunkt des Betretens der Fähre nicht älter als 48 Stunden sein. Wer aus einem ausländischen Risikogebiet kommt und nach Helgoland reisen möchte, muss darüber hinaus direkt nach der Ankunft auf der Insel für fünf Tage in die Isolation, um sich anschließend einem weiteren Test zu unterziehen. Ausnahmen gelten allerdings für Geschäftsreisende, Personen auf Familienbesuch und Eigentümer eines Wohnsitzes auf Helgoland.
 
Das Oberverwaltungsgericht in Schleswig-Holstein, zu dem Helgoland gehört, hatte das Beherbergungsverbot für Touristen aus inländischen Risikogebieten am 23. Oktober ausgesetzt. Aufgrund ihrer isolierten Lage trifft die Nordseeinsel aber generell individuelle Vorkehrungen zum Schutz vor der Corona-Pandemie, die strenger als auf dem Festland ausfallen. So hatte Helgoland zunächst eine totale Einreisesperre für Reisenden aus Risikogebieten verhängt. Das lediglich 4,2 Quadratkilometer große Eiland verfügt nur über begrenzte Kapazitäten zur medizinischen Versorgung von Schwerkranken, weshalb ein Infektionsausbruch unbedingt verhindert werden soll.

Weitere Nachrichten über Reisen

Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.