Sie sind hier:

Einreisebeschränkung: Helgoland verlangt negativen Corona-Test von Touristen

München, 27.10.2020 | 09:25 | soe

Helgoland erlässt strengere Einreiseregeln für Touristen, um ein Einschleppen des Coronavirus auf die Insel zu verhindern. Ab dem 2. November müssen Reisende einen negativen Corona-Testbescheid vorlegen, wenn sie mit der Fähre zu der Nordseeinsel übersetzen wollen. Anlass für die neue Regelung ist das gekippte Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein.


Helgoland
Helgoland fordert ab dem 2. November von Urlaubern einen negativen Corona-Test beim Betreten der Fähre.
Der Corona-Test darf zum Zeitpunkt des Betretens der Fähre nicht älter als 48 Stunden sein. Wer aus einem ausländischen Risikogebiet kommt und nach Helgoland reisen möchte, muss darüber hinaus direkt nach der Ankunft auf der Insel für fünf Tage in die Isolation, um sich anschließend einem weiteren Test zu unterziehen. Ausnahmen gelten allerdings für Geschäftsreisende, Personen auf Familienbesuch und Eigentümer eines Wohnsitzes auf Helgoland.
 
Das Oberverwaltungsgericht in Schleswig-Holstein, zu dem Helgoland gehört, hatte das Beherbergungsverbot für Touristen aus inländischen Risikogebieten am 23. Oktober ausgesetzt. Aufgrund ihrer isolierten Lage trifft die Nordseeinsel aber generell individuelle Vorkehrungen zum Schutz vor der Corona-Pandemie, die strenger als auf dem Festland ausfallen. So hatte Helgoland zunächst eine totale Einreisesperre für Reisenden aus Risikogebieten verhängt. Das lediglich 4,2 Quadratkilometer große Eiland verfügt nur über begrenzte Kapazitäten zur medizinischen Versorgung von Schwerkranken, weshalb ein Infektionsausbruch unbedingt verhindert werden soll.

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand auf Fuerteventura
04.12.2020

Nikolaus-Wochenende: Wellenwarnung für Fuerteventura

Für den 5. und 6. Dezember besteht auf Fuerteventura eine Warnung vor hohen Wellen. Lesen Sie hier, was Reisende beachten sollten.
Corona PCR Test Abstrich
04.12.2020

Kanaren-Urlaub: Tui erleichtert Kunden PCR-Tests

Tui erleichtert Kunden, die auf den Kanaren Urlaub machen möchten, den Erhalt des dafür notwendigen PCR-Tests. Dafür kooperiert der Veranstalter mit dem Unternehmen DasLab.
Maske_Koffer_Reisen
04.12.2020

Reisewarnung Estland und Finnland: Neue Risikogebiete ab 6. Dezember

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete aktualisiert. Im Zuge dessen werden neue Reisewarnungen für weitere Regionen Estlands und Finnlands ausgesprochen.
Italien: Rom Kolosseum
04.12.2020

Italien führt Quarantänepflicht für Deutsche ein

Italien erlässt ab dem 21. Dezember eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus dem Ausland. Außerdem werden die Skigebiete über die Feiertage geschlossen.
Skifahrer im Winter in Sotschi
04.12.2020

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

Die Schweiz lässt ihre Skigebiete über die Feiertage geöffnet. Auch Hotels und Restaurants dürfen Gäste empfangen, womit Winterurlaub in dem Land möglich wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.