Sie sind hier:

Helgoland verlängert Einreisesperre aus Risikogebieten

München, 02.09.2020 | 09:56 | soe

Helgoland bleibt streng: Noch bis mindestens zum 4. Oktober erlaubt die Insel keine Besucher, die sich innerhalb von 14 Tagen vor der Anreise in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten haben. Auf dem kleinen Nordsee-Eiland herrschen nicht nur sehr beengte Verhältnisse, sondern auch nur eine äußerst begrenzte Kapazität für intensivmedizinische Versorgung. Deshalb wollen die Behörden einen Virusausbruch unbedingt verhindern.


Helgoland
Helgoland verbietet die Einreise aus Corona-Risikogebieten noch mindestens bis zum 4. Oktober.
Bislang verzeichnet Helgoland keinen einzigen Corona-Fall und möchte sich diesen Zustand auch weiterhin erhalten. Als besonders risikoerhöhend wird die Anreise auf die Nordseeinsel eingeschätzt, während der sich große Menschengruppen über längere Zeit gemeinsam auf einem Schiff aufhalten und dieses über beengte Zugangswege betreten und verlassen. Auch auf der nur 4,2 Quadratkilometer großen Insel selbst gibt es nicht viel Platz. Würden mehrere Menschen schwer erkranken, wäre das medizinische Versorgungssystem Helgolands schnell überlastet.
 
Eine Ausnahme von der Sperre gibt es für Gäste, die auf der Insel über eine Isolierungsmöglichkeit verfügen. Diese muss nachgewiesen werden, zudem ist ein Einreisedokument auszufüllen. Auf Helgoland gelten Abstandsgebote und Zugangsbeschränkungen für Geschäfte sowie Gastronomie. Das Eiland hat nur 1.500 Bewohner, von denen ein Großteil vom Tourismus lebt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Valentinstag in Prag: Eine Nacht im Vier-Sterne-Hotel kostet hier nur 34 Euro.
22.10.2020

Lockdown: Tschechien schließt Grenze für Urlauber

Tschechien lässt ab dem 22. Oktober keine Touristen mehr einreisen. Das Land geht aufgrund hoher Infektionszahlen in den Lockdown, auch Geschäfte müssen schließen.
Palma de Mallorca
21.10.2020

Mallorca baut Straßenbahn zu Flughafen und Strand

Mallorca plant eine bedeutende Erweiterung des Straßenbahnnetzes. Künftig soll das Zentrum von Palma per Tram mit dem Flughafen sowie der Playa de Palma verbunden werden.
Italien: Rom Trevi-Brunnen Copyright © Volkmann
21.10.2020

Corona: Neues Einreiseformular in Italien gefordert

Wer in Italien Urlaub macht, muss künftig ein Formular mit sich führen. Diese Eigenerklärung gilt auch für deutsche Reisende.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
21.10.2020

Garda by Bike: Neuer Radweg rund um den Gardasee

Der beliebte Gardasee wird im kommenden Jahr noch attraktiver für Urlauber. Der neue Fernradweg Garda by Bike soll 2021 befahrbar sein.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
21.10.2020

Österreich derzeit beliebtestes Reiseziel für Deutsche

Österreich war in den letzten Wochen das beliebteste ausländische Urlaubsziel der Deutschen. Eine Statistik setzt die Alpenrepublik vor Italien, Dänemark und die Niederlande.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.