Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Bis 30. November: Helgoland sperrt Urlauber aus

München, 03.11.2020 | 16:42 | soe

Helgoland hat bis zum 30. November eine Einreisesperre für Touristen verhängt. Besucher dürfen die Hochsee-Insel nicht mehr betreten, sofern sie dort keinen eigenen Wohnsitz haben oder Familienangehörige besuchen möchten. Das Betretungsverbot auf Helgoland ist Teil der verschärften Corona-Maßnahmen in Deutschland.


Helgoland
Vom 2. bis zum 30. November ist die touristische Einreise auf die Insel Helgoland verboten.
Mit Beginn des neuen „Light-Lockdowns“ in Deutschland am 2. November hat Helgoland Besuchern das Betreten der Insel untersagt. Ausnahmen gelten auch für Geschäftsreisende. Sie müssen allerdings, ebenso wie Personen auf Verwandtschaftsbesuch sowie Besitzer von Wohnsitzen, bei der Ankunft ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen. Urlauber, die sich bereits auf Helgoland befinden, müssen die Insel spätestens am 5. November verlassen.
 
Helgoland hatte bereits zuvor besondere Schutzmaßnahmen ergriffen, um einen Ausbruch der Pandemie auf dem Eiland zu verhindern. Die nur 4,2 Quadratkilometer große Insel verfügt nur über begrenzte Kapazitäten zur Versorgung schwer Erkrankter, die durch hohe Infektionszahlen rasch erschöpft wären. Die zu Schleswig-Holstein gehörende Nordsee-Insel wollte Touristen ursprünglich ab dem 2. November nur noch gegen Vorlage eines negativen Corona-Tests einreisen lassen, durch das Maßnahmenpaket von Bund und Ländern wird der Tourismus auf Helgoland nun vorerst gänzlich lahmgelegt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Elsass Lothringen
21.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
21.01.2022

Malediven und Tunesien werden Hochrisikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat 19 weitere Corona-Hochrisikogebiete ausgewiesen. Darunter sind auch die Malediven und Tunesien.
Straße Australien Känguru
21.01.2022

Australien: Queensland hebt Quarantäne für Geimpfte auf

Queensland erleichtert die Einreisebestimmungen für internationale Reisende. Ab dem 22. Januar ist für vollständig Geimpfte keine Quarantäne mehr vorgesehen.
Thailand Pattaya
21.01.2022

Thailand lockert Corona-Bestimmungen in der Gastronomie

Thailand hat einige Lockerungen in der Gastronomie eingeführt. So dürfen Restaurants in vielen Regionen länger öffnen und wieder Alkohol ausschenken.
El Hierro Küste
21.01.2022

Kanaren: El Hierro steigt auf Corona-Warnstufe 3

Auf den Kanaren wurden die Corona-Warnstufen angepasst. Auf El Hierro gilt ab dem 24. Januar die zweithöchste Stufe 3, mit der eine Sperrstunde für die Gastronomie ab 1 Uhr eingeführt wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.