Sie sind hier:

Indien schenkt Reisenden SIM-Karte

München, 31.08.2016 | 11:15 | hze

Telefonieren und im mobil im Netz surfen, soll für Reisende in Indien deutlich einfacher werden. Wie die indische Nachrichtenagentur Press Trust of India (PTI) am vergangenen Donnerstag berichtete, hat das Innenministerium einem entsprechenden Antrag zugestimmt, wonach Reisende mit E-Visum bereits am Flughafen kostenlos eine SIM-Karte erhalten. Bereits ab Ende September sollen Ausländer diese an Airport-Shops der staatlichen Telefongesellschaft BSNL abholen können.


Zwei SIM-Karten liegen übereinander
Indienreisende mit E-Visum erhalten ab Ende September bei der Einreise kostenlos eine SIM-Karte mit Guthaben.
Ein gewisses Guthaben für Telefongespräche soll bereits auf der Karte enthalten sein, über die Höhe muss laut Vinod Zutshi, Generalsekretär für Tourismus, noch entschieden werden. „BSNL hat bereits zugestimmt, jetzt werden noch letzte Details geklärt“, so Zutshi. Zusätzlich zur Telefonkarte sollen Reisende außerdem ein Willkommenspaket erhalten, in dem auch eine Broschüre über Verhaltensregeln in Indien, eine Karte sowie ein Booklet mit Reiseinformationen sowie Notfall-Kontakte aufgelistet sind.

Bisher erhalten Personen ohne indischen Pass nur mit großem Aufwand eine einheimische SIM-Karte und sind daher laut Tourismus-Minister Mahesh Sharma selbst in Notsituationen auf öffentliche Telefonzellen angewiesen. Die Ausgabe kostenloser SIM-Karten trage so zur Sicherheit ausländischer Reisender bei und fördere damit das Image Indiens als Urlaubsziel internationaler Touristen. Die Ausgabe der Willkommenspakete soll an die vorherige Registrierung für ein E-Visum gekoppelt sein, dessen Preise im November gesenkt worden sind. Statt 56 Euro zahlen deutsche Touristen nur noch rund 45 Euro.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Train_Street_Hanoi_Vietnam
18.10.2019

Vietnam: Train Street in Hanoi für Touristen geschlossen

Hanoi hat die bei Urlaubern beliebte Train Street dichtgemacht. Die Straße, durch die eine Zugtrasse führt, ist ein ebenso beliebtes wie gefährliches Selfie-Motiv.
Costa Rica Strand
17.10.2019

Costa Rica führt Styropor-Verbot ein

Costa Rica treibt den Umweltschutz weiter voran. Als Vorreiter will das lateinamerikanische Land nicht nur ab 2021 Plastik verbieten und klimaneutral werden, sondern nun auch Styropor verbannen.
Palma de Mallorca
16.10.2019

Mallorca: Besseres Trinkwasser und neuer inklusiver Spielplatz

Mallorca ergreift weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität auf der Insel. In Palma soll das Trinkwasser verbessert werden, zudem wird ein inklusiver Spielplatz gebaut.
Italien: Venedig Rialto
10.10.2019

Venedig erhebt Eintrittsgeld ab Juli 2020

Nach mehreren Terminverschiebungen hat die Lagunenstadt Venedig nun ein neues Startdatum für die Erhebung eines Eintrittsgeldes festgelegt. Ab dem 1. Juli 2020 werden Tagestouristen zur Kasse gebeten.
Hotel Rezeption
09.10.2019

Saudi-Arabien lockert Regeln für Hotelbuchungen

Saudi-Arabien erlaubt künftig auch allein reisenden Frauen die Buchung von Hotelzimmern. Von Paaren wird kein Nachweis einer Ehe oder einer Verwandtschaft mehr gefordert.