Sie sind hier:

Indien schenkt Reisenden SIM-Karte

München, 31.08.2016 | 11:15 | hze

Telefonieren und im mobil im Netz surfen, soll für Reisende in Indien deutlich einfacher werden. Wie die indische Nachrichtenagentur Press Trust of India (PTI) am vergangenen Donnerstag berichtete, hat das Innenministerium einem entsprechenden Antrag zugestimmt, wonach Reisende mit E-Visum bereits am Flughafen kostenlos eine SIM-Karte erhalten. Bereits ab Ende September sollen Ausländer diese an Airport-Shops der staatlichen Telefongesellschaft BSNL abholen können.


Zwei SIM-Karten liegen übereinander
Indienreisende mit E-Visum erhalten ab Ende September bei der Einreise kostenlos eine SIM-Karte mit Guthaben.
Ein gewisses Guthaben für Telefongespräche soll bereits auf der Karte enthalten sein, über die Höhe muss laut Vinod Zutshi, Generalsekretär für Tourismus, noch entschieden werden. „BSNL hat bereits zugestimmt, jetzt werden noch letzte Details geklärt“, so Zutshi. Zusätzlich zur Telefonkarte sollen Reisende außerdem ein Willkommenspaket erhalten, in dem auch eine Broschüre über Verhaltensregeln in Indien, eine Karte sowie ein Booklet mit Reiseinformationen sowie Notfall-Kontakte aufgelistet sind.

Bisher erhalten Personen ohne indischen Pass nur mit großem Aufwand eine einheimische SIM-Karte und sind daher laut Tourismus-Minister Mahesh Sharma selbst in Notsituationen auf öffentliche Telefonzellen angewiesen. Die Ausgabe kostenloser SIM-Karten trage so zur Sicherheit ausländischer Reisender bei und fördere damit das Image Indiens als Urlaubsziel internationaler Touristen. Die Ausgabe der Willkommenspakete soll an die vorherige Registrierung für ein E-Visum gekoppelt sein, dessen Preise im November gesenkt worden sind. Statt 56 Euro zahlen deutsche Touristen nur noch rund 45 Euro.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Karneval Rio de Janeiro
25.01.2021

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

Rio de Janeiro opfert seinen weltberühmten Karneval im Jahr 2021 den Corona-Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollte er teilweise auf Juli verschoben werden.
Portugal: Algarve
25.01.2021

Corona Portugal: RKI stuft ganz Portugal als Virusvarianten-Gebiet ein

Portugal erhält eine schärfere Corona-Einstufung vom Robert Koch-Institut. Ab dem 27. Januar gilt das gesamte Land als Virusvarianten-Gebiet, da sich eine Coronavirus-Mutation verbreitet.
Ibiza-Spanien
25.01.2021

Ibiza: Baleareninsel wegen Corona vollständig abgeriegelt

Die balearische Regierung hat Ibiza im Zuge der Corona-Pandemie vollständig abgeriegelt. Ein- und Ausreisen sind demnach bis vorerst Ende Januar nur mit triftigem Grund möglich.
New York Central Park
25.01.2021

USA: Einreisestopp für Europäer steht vor Verlängerung

Die USA planen eine Verlängerung des Einreisestopps für Europäer. Ab dem 26. Januar gilt für Reisende in die USA zudem eine Testpflicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
25.01.2021

Dominikanische Republik: Corona-Ausgangssperre und Beschränkungen gelockert

Die Dominikanische Republik hat die corona-bedingte Ausgangssperre um mehrere Stunden nach hinten verschoben. Auch weitere Einschränkungen werden leicht gelockert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.