Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Indien: Beliebteste Sehenswürdigkeit Taj Mahal schränkt Besucherzugang ein

München, 06.04.2018 | 09:23 | lvo

Auf einer Indienreise gilt der berühmte Taj Mahal als Must See. Touristen müssen ihren Besuch an dem Unesco-Weltkulturerbe jedoch ab sofort besser planen. Denn die zuständige Verwaltung Archaeological Survey of India (ASI) hat den Zugang seit Anfang April auf drei Stunden am Tag pro Person begrenzt.


Indien Taj Mahal
Der Zugang zum weltberühmten Taj Mahal ist seit April 2018 nur noch beschränkt möglich.
Laut der Organisation sei dieser Zeitraum mehr als ausreichend, um die Anlage zu besichtigen. So soll dem Besucherandrang entgegengewirkt werden, denn teilweise halten sich Touristen den ganzen Tag in der Grabanlage auf. Beim Verlassen des Geländes müssen Besucher ihr Ticket nochmals vorzeigen. Dabei wird geprüft, ob die drei Stunden eingehalten wurden. Im Falle einer Zeitüberschreitung muss der Aufpreis für ein neues Ticket gezahlt werden, wie das Branchenportal Travelnews am Freitag berichtet.

Der Taj Mahal wird täglich von etwa 70.000 Menschen besucht. Im Jahr lockt er rund sieben Millionen Besucher an. Im Jahr 1648 wurde das Monument fertiggestellt. Aufgrund des Alters wird das Mausoleum seit Juni 2017 restauriert, was dazu führen kann, dass Urlauber den Marmor nicht in strahlendem Weiß zu sehen bekommen, sondern mit schützenden Schlammpackungen verklebt. Die Arbeiten sollen noch bis November 2018 andauern.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
02.03.2021

Türkei lockert Corona-Ausgangssperre und öffnet Restaurants

Die Türkei hat ihre Pläne zur schrittweisen Abschaffung der Corona-Maßnahmen konkretisiert. So werden in weiten Teilen des Landes Restaurants und Cafés wieder geöffnet.
Arzt setzt Spritze für Impfung
01.03.2021

EU: Pläne für Corona-Impfpass schon im März

Bereits im März sollen Pläne für einen gemeinsamen EU-Corona-Impfpass vorgelegt werden. Das verkündete nun EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
01.03.2021

Italien: Sardinien wird weiße Corona-Zone mit vielen Lockerungen

Sardinien wurde auf die geringste Corona-Warnstufe Weiß herabgesetzt und öffnet daraufhin Restaurants und Theater. Die Inzidenz der Insel liegt unter 50.
Dänemark_Dünen
01.03.2021

Dänemark: Einreisebeschränkungen und Teil-Lockdown bis 5. April verlängert

In Dänemark gelten die Einreisebeschränkungen und der Teil-Lockdown bis vorerst 5. April. Seit dem 1. März dürfen allerdings einige Geschäfte des Einzelhandels wieder öffnen.
Frankreich: Elsass Lothringen
01.03.2021

RKI: Moselle in Frankreich neues Virusvarianten-Gebiet

Das Robert Koch-Institut hat die französische Grenzregion Moselle ab dem 2. März zum Virusvarianten-Gebiet erklärt. Grund ist die dort stark verbreitete südafrikanische Corona-Mutation.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.