Sie sind hier:

Indien verlängert E-Visum

München, 29.03.2019 | 09:32 | lvo

Indien passt seine Einreisebestimmungen zugunsten der Touristen an. Künftig profitieren Urlauber von einem E-Visum mit verlängerter Gültigkeit. Wie der Visadienstleister Visumpoint berichtet, gilt das Visum ab sofort 365 Tage lang und berechtigt zu mehrmaliger Einreise.


Strand Goa Indien
Wer nach Indien reist, kann sich über eine neue Verlängerung des E-Visums freuen.
E-Visa für touristische und Geschäftsreisen können künftig ein Jahr lang nach Ausstellung genutzt werden. Während dieses Zeitraums können Urlauber mehrfach nach Indien einreisen. Maximal dürfen sie sich dabei 90 Tage am Stück im Land aufhalten. Geschäftsreisende haben eine maximale Aufenthaltserlaubnis von 180 Tagen am Stück. Bei der ersten Einreise wird anhand des Einreisestempels die weitere Gültigkeit geprüft.

Bislang berechtigte das E-Visum zu einer zweimaligen Einreise sowie für einen Aufenthalt von bis zu 60 Tagen. Erst im vergangenen Jahr hatte das asiatische Land die Kosten für das E-Visum angehoben. Statt bis dahin rund 51 US-Dollar zahlen Besucher nun 82 Dollar. Umgerechnet bedeutet dies für deutsche Staatsangehörige eine Preissteigerung um 27 Euro auf insgesamt 71 Euro. Für die Einreise nach Indien wird generell ein Visum benötigt, wie das Auswärtige Amt in seinen Einreisebestimmungen erklärt. Das E-Visum muss dabei bis spätestens vier Tage vor der geplanten Einreise beantragt werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Karneval Rio de Janeiro
25.01.2021

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

Rio de Janeiro opfert seinen weltberühmten Karneval im Jahr 2021 den Corona-Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollte er teilweise auf Juli verschoben werden.
Portugal: Algarve
25.01.2021

Corona Portugal: RKI stuft ganz Portugal als Virusvarianten-Gebiet ein

Portugal erhält eine schärfere Corona-Einstufung vom Robert Koch-Institut. Ab dem 27. Januar gilt das gesamte Land als Virusvarianten-Gebiet, da sich eine Coronavirus-Mutation verbreitet.
Ibiza-Spanien
25.01.2021

Ibiza: Baleareninsel wegen Corona vollständig abgeriegelt

Die balearische Regierung hat Ibiza im Zuge der Corona-Pandemie vollständig abgeriegelt. Ein- und Ausreisen sind demnach bis vorerst Ende Januar nur mit triftigem Grund möglich.
New York Central Park
25.01.2021

USA: Einreisestopp für Europäer steht vor Verlängerung

Die USA planen eine Verlängerung des Einreisestopps für Europäer. Ab dem 26. Januar gilt für Reisende in die USA zudem eine Testpflicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
25.01.2021

Dominikanische Republik: Corona-Ausgangssperre und Beschränkungen gelockert

Die Dominikanische Republik hat die corona-bedingte Ausgangssperre um mehrere Stunden nach hinten verschoben. Auch weitere Einschränkungen werden leicht gelockert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.