Sie sind hier:

Indien verlängert E-Visum

München, 29.03.2019 | 09:32 | lvo

Indien passt seine Einreisebestimmungen zugunsten der Touristen an. Künftig profitieren Urlauber von einem E-Visum mit verlängerter Gültigkeit. Wie der Visadienstleister Visumpoint berichtet, gilt das Visum ab sofort 365 Tage lang und berechtigt zu mehrmaliger Einreise.


Strand Goa Indien
Wer nach Indien reist, kann sich über eine neue Verlängerung des E-Visums freuen.
E-Visa für touristische und Geschäftsreisen können künftig ein Jahr lang nach Ausstellung genutzt werden. Während dieses Zeitraums können Urlauber mehrfach nach Indien einreisen. Maximal dürfen sie sich dabei 90 Tage am Stück im Land aufhalten. Geschäftsreisende haben eine maximale Aufenthaltserlaubnis von 180 Tagen am Stück. Bei der ersten Einreise wird anhand des Einreisestempels die weitere Gültigkeit geprüft.

Bislang berechtigte das E-Visum zu einer zweimaligen Einreise sowie für einen Aufenthalt von bis zu 60 Tagen. Erst im vergangenen Jahr hatte das asiatische Land die Kosten für das E-Visum angehoben. Statt bis dahin rund 51 US-Dollar zahlen Besucher nun 82 Dollar. Umgerechnet bedeutet dies für deutsche Staatsangehörige eine Preissteigerung um 27 Euro auf insgesamt 71 Euro. Für die Einreise nach Indien wird generell ein Visum benötigt, wie das Auswärtige Amt in seinen Einreisebestimmungen erklärt. Das E-Visum muss dabei bis spätestens vier Tage vor der geplanten Einreise beantragt werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Mallorca Palma
14.07.2020

Corona-App auf Mallorca zeigt überfüllte Strände in Palma an

Eine neue App soll Abhilfe gegen Überfüllung an den Stränden auf Mallorca schaffen. Die Anwendung zeigt an, wenn die Strände in Palma zu voll sind.
London Skyline
14.07.2020

Corona: England macht Maske im Handel zur Pflicht

In England soll ab Ende Juli nun auch eine Maskenpflicht in Geschäften gelten. Bislang war sie nur in öffentlichen Verkehrsmitteln in Kraft.
Finnland
14.07.2020

Corona-Reisewarnung aufgehoben: Finnland erlaubt Einreise

Seit dem 13. Juli erlaubt Finnland wieder die Einreise. Das Auswärtige Amt hat zudem die Reisewarnung für das nordeuropäische Land aufgehoben.
Kreta: Balos Strand
14.07.2020

Sommerurlaub trotz Corona-Krise: Last-Minute-Schnäppchen bis zu 70 Prozent günstiger

Trotz der Corona-Krise ist ein Sommerurlaub in Europa vielerorts möglich. Derzeit gibt es sogar noch Last-Minute-Schnäppchen, die bis zu 70 Prozent günstiger sind.
Moschee in Istanbul
13.07.2020

Istanbul: Hagia Sophia wird Moschee

Die weltberühmte Touristenattraktion Hagia Sophia in Istanbul soll zur Moschee umgewandelt werden. Seit 85 Jahren war der charakteristische Kuppelbau ein Museum.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.