Sie sind hier:

Indien senkt Preise für E-Visum

München, 11.09.2019 | 14:03 | lvo

Indien passt die Preise für das E-Visum an. Erst im vergangenen Jahr wurden sie stark angehoben, nun sinken die Kosten wieder. Wie das Branchenportal Touristik Aktuell am Mittwoch berichtet, ist die Einreise künftig schon ab zehn US-Dollar möglich.


Jaipur_Indien
Indien senkt die Preise für das E-Visum wieder.
Das elektronische Visum für Indien ist ab sofort wieder preiswerter zu erhalten. Für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen und die Möglichkeit zur doppelten Einreise zahlen Urlauber für das Touristenvisum 25 US-Dollar, wenn sie in den Monaten zwischen Juli und März ankommen. Im Zeitraum von April bis Juni kostet das Visum sogar nur zehn Dollar. Weiterhin besteht die Option, eine Einreiseerlaubnis für ein Jahr (40 Dollar) sowie für fünf Jahre (80 US-Dollar) zu erwerben.

Das einfache Visum wird somit um ganze 70 US-Dollar, umgerechnet rund 64 Euro, günstiger. Bislang mussten Touristen unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Einreise 80 US-Dollar zahlen. Von der Preissenkung erhoffen sich die indischen Behörden einen Zuwachs an Urlaubern auf dem Subkontinent zwischen Himalaya und Indischem Ozean. Die Bearbeitungszeit für das E-Visum beträgt in der Regel vier Werktage. Auf klassischem Wege über ein Konsulat ist die Einreiseerlaubnis ebenfalls erhältlich, mit 130 Euro jedoch erheblich kostspieliger als die Online-Variante.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pphuket Kamala Beach
02.04.2020

Thailand schränkt Flugverkehr weiter ein

Thailand ergreift weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Seit dem 1. April sind Transitflüge und Durchreisen durch das Land nur noch in Ausnahmefällen möglich.
Niederlande
02.04.2020

Einreise in die Niederlande über Ostern nicht möglich

Ostern in den Niederlanden bleibt in diesem Jahr ein unerfüllter Traum. Das Land will die Einreise über die Feiertage einschränken. Auch Litauen stellt wegen des Coronavirus den Flugverkehr ein.
Kap Verde: Sal Strand
01.04.2020

Kap Verde und Kuba stoppen Flüge

Kap Verde und Kuba schotten sich ab, ankommende Flüge werden gestoppt. Hintergrund der Einreisebeschränkung ist die Ausbreitung des Coronavirus.
Italien: Verona
31.03.2020

Einreisebestimmungen in Italien werden strenger

Italien reguliert als Folge der Corona-Pandemie die Einreise strenger. Demnach müssen Reisende beim Grenzübertritt verschiedene Daten hinterlegen.
Spanien: Mallorca Es Trenc
30.03.2020

Mallorca hat einen neuen Strand in Portocolom

Auf Mallorca entsteht ein neuer Strand. Der Abschnitt befindet sich direkt in Portocolom.