Sie sind hier:

Indien senkt Preise für E-Visum

München, 11.09.2019 | 14:03 | lvo

Indien passt die Preise für das E-Visum an. Erst im vergangenen Jahr wurden sie stark angehoben, nun sinken die Kosten wieder. Wie das Branchenportal Touristik Aktuell am Mittwoch berichtet, ist die Einreise künftig schon ab zehn US-Dollar möglich.


Jaipur_Indien
Indien senkt die Preise für das E-Visum wieder.
Das elektronische Visum für Indien ist ab sofort wieder preiswerter zu erhalten. Für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen und die Möglichkeit zur doppelten Einreise zahlen Urlauber für das Touristenvisum 25 US-Dollar, wenn sie in den Monaten zwischen Juli und März ankommen. Im Zeitraum von April bis Juni kostet das Visum sogar nur zehn Dollar. Weiterhin besteht die Option, eine Einreiseerlaubnis für ein Jahr (40 Dollar) sowie für fünf Jahre (80 US-Dollar) zu erwerben.

Das einfache Visum wird somit um ganze 70 US-Dollar, umgerechnet rund 64 Euro, günstiger. Bislang mussten Touristen unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Einreise 80 US-Dollar zahlen. Von der Preissenkung erhoffen sich die indischen Behörden einen Zuwachs an Urlaubern auf dem Subkontinent zwischen Himalaya und Indischem Ozean. Die Bearbeitungszeit für das E-Visum beträgt in der Regel vier Werktage. Auf klassischem Wege über ein Konsulat ist die Einreiseerlaubnis ebenfalls erhältlich, mit 130 Euro jedoch erheblich kostspieliger als die Online-Variante.

Weitere Nachrichten über Reisen

USA - Kalifornien - Yosemite National Park
18.09.2020

USA: Yosemite-Nationalpark wegen Waldbränden geschlossen

Der US-amerikanische Yosemite-Nationalpark in Kalifornien wurde kurzfristig für Besucher gesperrt. Grund sind die Waldbrände in der Umgebung, deren Rauchschwaden in den Park ziehen.
Ungarn: Balaton
18.09.2020

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

In Ungarn werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umfassender gestaltet. Dies betrifft unter anderem die Maskenpflicht sowie die Gastronomie.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
18.09.2020

Einreise nach Südafrika ab 1. Oktober wieder möglich

Südafrika plant die ersten Corona-Lockerungen seit März. Ab dem 1. Oktober soll der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen und Südafrika damit wieder bereisbar werden.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
18.09.2020

Griechenland: Sturm Ianos sorgt für Flugumleitungen

In Griechenland sorgt ein schwerer Herbststurm aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das auf den Namen "Ianos" getaufte Unwetter verursacht Flugumleitungen und Fährausfälle.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
18.09.2020

Italien: Testpflicht in Sardinien bei Einreise ausgesetzt

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat die angekündigte Testpflicht bei der Einreise nach Sardinien verboten. Demnach müssen Reisende nun doch keinen negativen Corona-Test vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.