Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Indien senkt Preise für E-Visum

München, 11.09.2019 | 14:03 | lvo

Indien passt die Preise für das E-Visum an. Erst im vergangenen Jahr wurden sie stark angehoben, nun sinken die Kosten wieder. Wie das Branchenportal Touristik Aktuell am Mittwoch berichtet, ist die Einreise künftig schon ab zehn US-Dollar möglich.


Jaipur_Indien
Indien senkt die Preise für das E-Visum wieder.
Das elektronische Visum für Indien ist ab sofort wieder preiswerter zu erhalten. Für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen und die Möglichkeit zur doppelten Einreise zahlen Urlauber für das Touristenvisum 25 US-Dollar, wenn sie in den Monaten zwischen Juli und März ankommen. Im Zeitraum von April bis Juni kostet das Visum sogar nur zehn Dollar. Weiterhin besteht die Option, eine Einreiseerlaubnis für ein Jahr (40 Dollar) sowie für fünf Jahre (80 US-Dollar) zu erwerben.

Das einfache Visum wird somit um ganze 70 US-Dollar, umgerechnet rund 64 Euro, günstiger. Bislang mussten Touristen unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Einreise 80 US-Dollar zahlen. Von der Preissenkung erhoffen sich die indischen Behörden einen Zuwachs an Urlaubern auf dem Subkontinent zwischen Himalaya und Indischem Ozean. Die Bearbeitungszeit für das E-Visum beträgt in der Regel vier Werktage. Auf klassischem Wege über ein Konsulat ist die Einreiseerlaubnis ebenfalls erhältlich, mit 130 Euro jedoch erheblich kostspieliger als die Online-Variante.

Weitere Nachrichten über Reisen

Neuseeland Gebirgszug und See
27.07.2021

Neuseeland stoppt Reiseblase mit Australien

Neuseeland hat die quarantänefreie Einreise aus Australien vorerst gestoppt. Für mindestens acht Wochen bleibt die Reiseblase mit dem Nachbarstaat ausgesetzt, in dem es neue Virusausbrüche gibt.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
27.07.2021

Südafrika: Lockerung der Corona-Maßnahmen dank sinkender Fallzahlen

Südafrika hat einige der strengen Corona-Beschränkungen im Land gelockert. So ist das Reisen zwischen den Provinzen wieder erlaubt.
Mykonos Windmühlen
27.07.2021

Griechenland: Lockdown auf Mykonos aufgehoben

Griechenland hat den kurzzeitigen Lockdown auf der beliebten Insel Mykonos wieder beendet. Dort galt nach steigenden Corona-Fallzahlen für neun Tage eine nächtliche Ausgangssperre.
Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.