Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Indonesien: Keine Corona-Versicherung mehr nötig

München, 08.07.2022 | 10:05 | twi

Der südostasiatische Inselstaat Indonesien hat seine Einreisebedingungen gelockert. Ab sofort wird bei der Ankunft kein Nachweis über eine Corona-Versicherung mehr verlangt. Um das Land ohne Quarantäne bereisen zu können, muss jedoch nach wie vor zwingend eine vollständige Impfung gegen COVID-19 nachgewiesen werden.


Vulkan Bali
In Indonesien muss keine Corona-Versicherung mehr vorgelegt werden.
Für die Einreise nach Indonesien hatten die Behörden bis zuletzt eine Krankenversicherung verlangt, die COVID-19-Behandlungen abdeckte. Diese wird ab sofort nicht mehr benötigt. Somit müssen vollständig geimpfte Urlauberinnen und Urlauber bei der Einreise lediglich ihren Impfnachweis vorlegen, eine Testpflicht besteht seit Mitte Mai nicht mehr. Wer nicht oder nicht vollständig gegen das Coronavirus geimpft ist, kann zwar ebenfalls ohne vorherigen Test in den Inselstaat einreisen, muss sich jedoch für fünf Tage in einem von der Regierung vorgegebenen Quarantänehotel auf eigene Kosten isolieren. Am vierten Tag wird ein PCR-Test auf Selbstkostenbasis durchgeführt, ist dieser negativ, dürfen sich auch Ungeimpfte frei im Land bewegen. Bei der Ankunft wird Reisenden gegen Vorlage des Reisepasses für umgerechnet etwa 30 Euro ein Touristenvisum ausgestellt.
 
Nutzung der Corona-App verpflichtend
 
Alle Touristinnen und Touristen müssen sich vor der Einreise über die App PeduliLindungi registrieren. Diese dient einerseits der Kontaktnachverfolgung und wird andererseits zum Hinterlegen von Impfzertifikaten und Testergebnissen empfohlen. Zusätzlich sollten Reisende etwaige Impfungen und Testzertifikate stets in einer englischsprachigen Übersetzung mit sich führen. Nach der Landung werden Ankommende auf COVID-19-Symptome untersucht und die Körpertemperatur gemessen. Bei Verdacht auf eine Infektion wird ein verpflichtender PCR-Test angeordnet. Derzeit gilt in Indonesien in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie öffentlich zugänglichen Innenräumen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes, zusätzlich gilt ein Abstandsgebot von anderthalb Metern zu anderen Personen. Nicht vollständig geimpfte Personen benötigen für Inlandsreisen einen Negativtest auf das Coronavirus, zudem muss die App PeduliLindungi bei Reisen innerhalb Indonesiens genutzt werden. Bei Inlandsflügen ist eine in der App ausgefüllte Indonesia Health Alert Card notwendig. Grundsätzlich gilt in Indonesien, dass ein Genesungsnachweis keinen Impfnachweis ersetzt.
 
Corona-Lage in Indonesien

Der größte Inselstaat der Welt ist derzeit kaum von COVID-19 betroffen. Im Februar hatte es die stärkste Infektionswelle mit einer Maximalinzidenz von 141 gegeben, seit Mitte April hat die Sieben-Tage-Inzidenz den Wert zehn nicht mehr überschritten und wird aktuell mit 5,5 angegeben. Von den etwa 276 Millionen Indonesierinnen und Indonesiern sind etwas mehr als 60 Prozent vollständig gegen das Coronavirus geimpft, eine Auffrischungsimpfung haben etwas weniger als 20 Prozent der Bevölkerung erhalten.

Weitere Nachrichten über Reisen

St. Peter-Ording
15.04.2024

Nordsee: Treibsand in St. Peter-Ording

Am Strand von St. Peter-Ording wurden mehrere Treibsandlöcher entdeckt. Die betroffenen Bereiche wurden weiträumig abgesperrt. Die Tourismuszentrale warnt vor Lebensgefahr.
Thailand Bangkok Wat Arun
11.04.2024

Songkran 2024: Das Wasserfest in Thailand beginnt

In der thailändischen Hauptstadt wird ab Donnerstag, dem 11. April, das traditionelle Neujahrs- und Wasserfest Songkran gefeiert. Gäste können sich auf ein breites Unterhaltungsprogramm freuen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
08.04.2024

Griechenland: Streik im Fähr- und Flugverkehr angekündigt

In Griechenland sind für April und Mai mehrere Streiks angekündigt. Neben dem Flugverkehr (9. April) sind am 17. April auch Fähren betroffen. Für Mai ist ein landesweiter Generalstreik geplant.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
04.04.2024

Mallorca: Strenge Verhaltensregeln in Palma

Urlauberinnen und Urlauber, die die beliebte Baleareninsel Mallorca besuchen, müssen fortan auf strengere Verhaltensregeln achten. Die neuen Vorschriften treffen vor allem Partyreisende.
Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
25.03.2024

Lokführerstreik in Großbritannien: Im April und Mai fallen Züge aus

Reisende in Großbritannien müssen sich im April auf mehrere Streiks im Bahnverkehr einstellen. Die Londoner U-Bahn wird bis in den Mai hinein bestreikt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.