Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Island: Fünf Vulkane stehen vor Eruption

München, 04.12.2017 | 13:18 | lvo

In Island stehen offenbar fünf Vulkane vor einer Eruption. Besorgniserregend ist laut dem Newsblog Vulkane.net die Situation am Öræfajökull, auch betroffen sind außerdem Hekla, Katla, Bardardbunga sowie Grimsvötn. Zahlreiche Erdbeben in jüngster Zeit zeugen von der erhöhten vulkanischen Aktivität.


Vulkan spuckt Aschewolke aus
Vulkanologen zufolge befinden sich fünf Vulkane in Island vor einer Eruption.
Dem Bericht nach hat der Öræfajökull das Potenzial zu einer großen, explosiven Eruption. Hierbei könne es zum Ausstoß einer Aschewolke kommen, die den Flugverkehr in Europa massiv beeinträchtigen würde. Wie das Handelsblatt berichtet, wird auch die Katla-Caldera intensiv beobachtet. Sie liegt unter einer Hunderte Meter dicken Eisschicht. Im Falle eines Ausbruchs würde die Schmelze großflächige Überschwemmungen verursachen, die schwere Schäden in den Küstenregionen Islands anrichten würden. Zuletzt kam es in Island im Jahr 2010 zu einer Eruption des Eyjafjallajökull. Die resultierende Aschewolke sorgte für erhebliche Flugausfälle in Europa und festsitzende Passagiere auf der ganzen Welt.

Auch in anderen Teilen der Erde herrscht aktuell verstärkte seismische Tätigkeit. Bereits seit September sorgte der brodelnde Mount Agung auf Bali für Aufregung. Ende November produzierte er eine Aschewolke, die auf der indonesischen Insel für Flugausfälle sorgte.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge von Zypern.
02.03.2021

Corona: Zypern ändert Einreisebestimmungen

Zypern hat seine Einreisebestimmungen angepasst. Seit dem 1. März wendet der Inselstaat eine mit Farben codierte Corona-Risiko-Einstufung an, Deutschland ist derzeit mit Stufe Rot versehen.
Seychellen Strand
02.03.2021

Seychellen lockern Corona-Maßnahmen und Ausgangssperre

Die Seychellen erlauben wieder die Öffnung der Restaurants und verkürzen die nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden. Auf den Inseln ist bereits ein Drittel der Erwachsenen geimpft.
Strand auf Lanzarote
02.03.2021

Kanaren: Lanzarote auf Warnstufe 3 und Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Die Kanaren haben ihre Corona-Warnstufen erneut angepasst. Lanzarote und La Graciosa können sich über eine leichte Entspannung und Herabstufung von Stufe 4 auf 3 freuen.
Polizeikelle bei Polizeikontrolle
02.03.2021

Corona: Einreiseverbot aus Mutationsgebieten vor Verlängerung

Das Einreiseverbot aus Gebieten mit Corona-Virusmutationen könnte bis zum 17. März 2021 verlängert werden. Details lesen Sie hier.
Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
02.03.2021

Griechenland verlängert Corona-Lockdown bis 8. März

Griechenland hat den landesweiten Lockdown bis zum 8. März verlängert. In der Hauptstadt Athen gelten weiterhin besonders strenge Regeln.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.