Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Italien erlaubt Einreise wieder ab 3. Juni

München, 18.05.2020 | 09:08 | soe

Italien prescht als eines der ersten europäischen Länder mit Grenzöffnungsplänen vor, nachdem sich die Infektionslage in dem stark von der Corona-Pandemie betroffenen Land stabilisiert hat. Nach übereinstimmenden Medienberichten erließ die Regierung des italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte am 16. Mai ein entsprechendes Dekret. Damit ist die Einreise nach Italien auch für deutsche Urlauber ab dem 3. Juni wieder ohne Einschränkungen möglich.


Italien: Verona
Italien erlaubt Touristen aus dem Schengen-Raum ab dem 3. Juni wieder die Einreise ohne Quarantäne.
Die neue Regelung gilt für Reisende aus dem Schengen-Raum sowie Großbritannien. Sie beinhaltet unter anderem ein Wegfallen der bislang vorgeschriebenen zweiwöchigen Quarantäne nach einem Grenzübertritt. Damit sind nun auch Besuche zu touristischen Zwecken in Italien wieder erlaubt, zuvor war lediglich das Einreisen aus gesundheitlichen oder geschäftlichen Gründen gestattet. Abhängig ist die tatsächliche Durchsetzung der Lockerung jedoch von der weiteren Entwicklung der Infektionszahlen. Auch im italienischen Inland gibt es mehr Reisefreiheit, so dürfen sich die Einwohner seit dem 18. Mai wieder frei innerhalb ihrer Region bewegen. Ab dem 3. Juni sind regionsübergreifende Reisen wieder erlaubt.
 
Auch weitere europäische Staaten lockern ihre Einreisebeschränkungen. So will Slowenien die Einreise für EU-Bürger ab dem 31. Mai wieder erlauben, ohne dass eine siebentägige Heimquarantäne eingehalten wird. Reisende auf dem Landweg müssen sich allerdings auf weiterhin strenge Kontrollen in Österreich, Ungarn und bis zum 3. Juni auch in Italien einstellen. Auch Luxemburg öffnet die Grenzen: Seit dem 16. Mai dürfen Deutsche das Nachbarland wieder besuchen. Es gilt seitens des Auswärtigen Amtes jedoch noch bis mindestens zum 14. Juni eine weltweite Reisewarnung.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
23.07.2021

Italien verschärft Corona-Maßnahmen

Italien verschärft wegen steigender Infektionszahlen die Corona-Maßnahmen. Der Zutritt zu Innenräumen von Restaurants soll künftig mit einem Gesundheitspass geregelt werden.
Thailand: Koh Phi Phi
23.07.2021

Thailand öffnet sechs weitere Inseln und Orte im Sandbox-Programm

Sechs weitere Inseln und Orte in Thailand öffnen sich im Rahmen des Sandbox-Programms für Touristen. Das Modellprojekt greift bereits auf Phuket und Koh Samui.
teneriffa
23.07.2021

Kanaren-Warnstufen: Teneriffa auf höchster Warnstufe Braun

Die Corona-Lage auf den Kanarischen Inseln verschärft sich weiter. Mit der Kategorisierung der neuen Warnstufen werden mehrere Inseln kritischer eingestuft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.