Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Italien: Sitzen auf Spanischer Treppe in Rom künftig verboten

München, 08.08.2019 | 10:19 | soe

Die Stadt Rom verbietet das Platznehmen auf einem ihrer berühmtesten Wahrzeichen. Touristen dürfen sich ab sofort nicht mehr auf die Scalinata di Trinità dei Monti, die Spanische Treppe, setzen. Nach übereinstimmenden Medienberichten werden Verstöße mit hohen Geldstrafen geahndet, die bis zu 400 Euro betragen können.


Rom Spanische Treppe
Das Sitzen auf der Spanischen Treppe in Rom ist ab sofort verboten.
Mit Trillerpfeifen vertreiben derzeit italienische Ordnungshüter Besucher, die es sich auf den bekannten Treppenstufen bequem gemacht haben. Bereits seit einem Monat ist das Sitzverbot in Kraft. Es ist Teil eines neuen Regelwerkes, das die Stadtverwaltung Roms zum korrekten Verhalten an öffentlichen Plätzen erlassen hat. Anwohner hätten sich fortwährend beschwert, dass die Treppe durch den Touristenandrang zeitweise nicht mehr passierbar sei. Zudem würde das aus dem 18. Jahrhundert stammende Bauwerk durch picknickende Besucher immer mehr in Mitleidenschaft gezogen.
 
Neben dem Niederlassen auf Monumenten ist es seither auch verboten, in öffentlichen Brunnen zu baden oder sich ohne Oberbekleidung in der Stadt zu bewegen. Weitere Maßnahmen gegen negative Auswirkungen des Massentourismus ist das Untersagen von organisierten Kneipentouren sowie ein nächtliches Alkoholverbot zwischen 23 und 7 Uhr an öffentlichen Plätzen. Auch das Kostümieren als Zenturio und Posieren mit Touristen ist nicht mehr erlaubt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Israel Eilat
22.10.2021

Israel öffnet für Touristen ab 1. November

Israel will ab dem 1. November wieder internationale Touristen ins Land lassen. Sie müssen jedoch vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein.
Thailand: Koh Phi Phi
22.10.2021

Thailand öffnet für 46 statt nur zehn Länder

Thailand hat die genauen Bedingungen für die ersehnte touristische Öffnung am 1. November bekannt gegeben. Statt der angekündigten zehn Länder stehen nun sogar 46 Staaten auf der Liste.
Verker auf der Tower Bridge
21.10.2021

England verhängt keine neuen Corona-Maßnahmen - trotz steigender Infektionszahlen

England bleibt bei seiner Abschaffung der Corona-Maßnahmen. Trotz der ansteigenden Inzidenzwerte wird es laut Gesundheitsministerium keine Nachweis- oder Maskenpflicht geben.
Sofia Alexander-Newski-Kathedrale
21.10.2021

Bulgarien verschärft Corona-Beschränkungen

Bulgarien führt zum 21. Oktober striktere Corona-Maßnahmen ein. Für die Innenbereiche von Restaurants und Einkaufszentren wird künftig ein Zertifikat benötigt.
Lettland
21.10.2021

Lettland im Lockdown seit 21. Oktober

Lettland ist am 21. Oktober in den Lockdown getreten. Ab sofort gilt unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, ebenso müssen nicht lebensnotwendige Geschäfte schließen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.