Sie sind hier:

Kalifornien: Waldbrände erreichen Los Angeles

München, 07.12.2017 | 10:42 | hze

Die Waldbrände in Kalifornien haben sich rasant weiter ausgebreitet und die Millionenstadt Los Angeles erreicht. So berichtet Tagesschau Online am Donnerstag, dass im Nobelviertel Bel Air erste Brände ausberochen sind, die Behörden haben den Notstand ausgerufen. Tausende Feuerwehrleute versuchen, der Brände Herr zu werden, doch für die kommenden Tage wird extrem ungünstiges Wetter vorhergesagt.


Waldbrand
Die Waldbrände in Kalifornien haben Los Angeles erreicht. Winde von über 100 Stundenkilometern erschweren die Löscharbeiten.
So erwarten Meteorologen Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern, jedoch ohne einen Tropfen Regen. Dies in Verbindung mit der seit Jahren anhaltenden Dürre begünstigt die rasante Ausbreitung der Flammen. Allein in der 100.000-Einwohner Stadt Ventura sind mehr als 12.000 Gebäude bedroht. In den nördlichen Stadtteilen von Los Angeles haben Berichten zufolge etliche Hollywoodstars ihre Häuser verlassen. Laut der New York Times hat die Feuerwalze auch den Freeway 405 erreicht. Die meistbefahrene Straße der USA musste daher in Richtung Norden bereits für mehrere Stunden gesperrt werden. Personen vor Ort können sich über eine interaktive Waldbrand-Karte der Behörden über aktive Feuer informieren.

Das Jahr 2017 hat den Bundesstaat Kalifornien besonders hart getroffen. Bei den verheerendsten Waldbränden in der Geschichte des Bundesstaates sind über 4.000 Quadratkilometer Land und mehr als 40 Menschen den Flammen zum Opfer gefallen. Mitten in der seit mehreren Jahren anhaltende Dürre bescherten Winterstürme Kalifornien im Frühjahr heftige Regenfälle und Überschwemmungen. Neben Erdrutschen, die unter anderem den Highway 1 schwer beschädigten, ließ das Wasser auch die Vegetation förmlich explodieren. Darauf folgte laut New York Times einer der heißesten Sommer der Geschichte. Die ausgedörrte Vegetation bietet nun einen explosiven Brennstoff für die Flammen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.
Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.
Barcelona und Umgebung
08.07.2020

Spanien: Katalonien führt Maskenpflicht im Freien ein

Die spanische Region Katalonien hat eine Verschärfung der Maskenpflicht beschlossen. Der Mund-Nase-Schutz muss dann nahezu überall getragen werden, auch unter freiem Himmel.
Irland: Cliffs of Moher
07.07.2020

Irland verschiebt Einreise-Lockerungen auf 20. Juli

Irland hat die Öffnung der Grenzen und die Lockerung der Einreisebestimmungen um knapp zwei Wochen verschoben. Nun soll eine Einreise voraussichtlich ab 20. Juli vereinfacht möglich sein.
Die Altstadt von Zürich
07.07.2020

Schweiz führt Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln ein

Die Schweizer Behörden haben erstmalig seit Ausbruch der Corona-Pandemie eine Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr eingeführt. Sie gilt neuerdings auch auf Flügen der Airline Swiss.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.