Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kambodscha: Schrittweise Öffnung für geimpfte Touristen

München, 28.10.2021 | 11:03 | twi

Die kambodschanische Regierung hat angekündigt, das Land schrittweise für geimpfte Touristen zu öffnen. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, sollen ausländische Urlauber die Provinzen Koh Kong und Sihanoukville am Golf von Thailand ab dem 30. November wieder besuchen dürfen. Die Tempelanlage Angkor Wat wird voraussichtlich im Januar 2022 wieder für Reisende öffnen. Bei der Ankunft in Kambodscha sind ein Impfnachweis sowie ein negativer Test auf das Coronavirus vorzulegen.


Tempel von Angkor Wat in Kambodscha
Kambodscha öffnet sich schrittweise für geimpfte Touristen.
Ab dem 30. November ist die touristische Einreise nach Kambodscha wieder möglich, wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf das kambodschanische Tourismusministerium berichtet. Demzufolge sei eine schrittweise Öffnung des südostasiatischen Landes für ausländische Urlauber geplant, welche die von der Regierung ausgewiesenen Gebiete für mindestens fünf Tage nicht verlassen dürfen. Diese umfassen im ersten Schritt die Provinzen Koh Kong und Sihanoukville, welche vor allem bei Badeurlaubern beliebt sind. Im Januar soll dann die Region Siem Reap folgen, in der sich die berühmte Tempelanlage Angkor Wat befindet. Erweist sich das Pilotprojekt als erfolgreich, können andere Provinzen Schritt für Schritt nachziehen. Eine Öffnung des gesamten Landes soll jedoch erst dann vorgenommen werden, wenn das Coronavirus für die kambodschanischen Gesundheitsbehörden unter Kontrolle ist.

Impfnachweis und Negativtest bei Einreise

Bei der Einreise müssen Touristen laut dem französischen Auslandsnachrichtenfernsehen France24 einen Nachweis über eine vollständige Impfung erbringen sowie einen negativen Schnelltest vorlegen. Darüber hinaus ist eine Auslandskrankenversicherung notwendig, die auch Covid-19-Behandlungen abdeckt. Zusätzlich wird direkt bei der Ankunft ein weiterer Schnelltest durchgeführt. Fällt dieser ebenfalls negativ aus, können sich Reisende in den von der Regierung benannten Provinzen frei bewegen. Bevor sie Koh Kong und Sihanoukville nach fünf Tagen verlassen dürfen, ist ein weiterer Schnelltest vonnöten. Ist das Ergebnis negativ, dürfen andere Regionen Kambodschas bereist werden. 

Erfolgreiche Impfkampagne

Kambodscha wird für seine schnelle und effiziente Impfkampagne gelobt. France24 zufolge seien 96 Prozent der Erwachsenen vollständig geimpft. Laut offiziellen Daten beträgt der Anteil von vollständig Geimpften in der Gesamtbevölkerung etwa 78 Prozent, damit gehört die Impfquote zu den höchsten der Welt. Seit Ende September gehen die Infektionszahlen in Kambodscha deutlich zurück, zuletzt lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 5,4. Insgesamt hat sich bisher weniger als ein Prozent der Bevölkerung mit dem Coronavirus infiziert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.