Sie sind hier:

Kroatien erhöht Touristensteuer um 20 Prozent

München, 09.08.2018 | 09:29 | lvo

Urlauber in Kroatien müssen sich ab dem kommenden Jahr auf eine Erhöhung der Tourismusabgabe einstellen. Laut dem Branchenmagazin Travelnews wird die Steuer um 20 Prozent angehoben. Statt acht Kuna (rund 1,10 Euro) pro Nacht zahlen Reisende ab 1. Januar 2019 zehn Kuna (etwa 1,35 Euro).


Bucht in Kroatien
Urlauber in Kroatien müssen ab 2019 eine höhere Touristensteuer entrichten.
Die Preise gelten in der Hochsaison. Ausgenommen von der Anhebung sind dem Bericht nach Campingurlauber. Diese zahlen weiterhin acht Kuna pro Übernachtung. Mit den zusätzlichen Einnahmen will das Land vermehrt in den Tourismus investieren. Das Geld soll an die Städte, Bezirke, das Rote Kreuz sowie den kroatischen Tourismusverband fließen. Dem Bericht zufolge hatte der Verband im Jahr 2017 mehr als 62 Millionen Euro eingenommen. Seit dem Jahr 2005 müssen Urlauber die Taxe bereits entrichten.

Auch anderenorts in Europa werden neue Touristensteuern eingeführt. Die spanische Hauptstadt Madrid plant die Abgabe für den Sommer 2019. Wie hoch diese ausfällt, ist noch nicht bekannt. Die Steuer soll automatisch auf den Übernachtungspreis aufgeschlagen werden. In Griechenland wurde die Taxe bereits im Januar 2018 eingeführt. In dem Urlaubsland ist seitdem eine Bettensteuer von bis zu vier Euro pro Nacht zu entrichten. Die Höhe des Beitrags richtet sich nach den Hotelsternen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Moschee in Istanbul
13.07.2020

Istanbul: Hagia Sophia wird Moschee

Die weltberühmte Touristenattraktion Hagia Sophia in Istanbul soll zur Moschee umgewandelt werden. Seit 85 Jahren war der charakteristische Kuppelbau ein Museum.
Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.