Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 33 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Reiseberatung
+49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 08:00 - 23:00 Uhr

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
reise@check24.de
Sie sind hier:

Kroatien erhöht Touristensteuer um 20 Prozent

München, 09.08.2018 | 09:29 | lvo

Urlauber in Kroatien müssen sich ab dem kommenden Jahr auf eine Erhöhung der Tourismusabgabe einstellen. Laut dem Branchenmagazin Travelnews wird die Steuer um 20 Prozent angehoben. Statt acht Kuna (rund 1,10 Euro) pro Nacht zahlen Reisende ab 1. Januar 2019 zehn Kuna (etwa 1,35 Euro).


Bucht in Kroatien
Urlauber in Kroatien müssen ab 2019 eine höhere Touristensteuer entrichten.
Die Preise gelten in der Hochsaison. Ausgenommen von der Anhebung sind dem Bericht nach Campingurlauber. Diese zahlen weiterhin acht Kuna pro Übernachtung. Mit den zusätzlichen Einnahmen will das Land vermehrt in den Tourismus investieren. Das Geld soll an die Städte, Bezirke, das Rote Kreuz sowie den kroatischen Tourismusverband fließen. Dem Bericht zufolge hatte der Verband im Jahr 2017 mehr als 62 Millionen Euro eingenommen. Seit dem Jahr 2005 müssen Urlauber die Taxe bereits entrichten.

Auch anderenorts in Europa werden neue Touristensteuern eingeführt. Die spanische Hauptstadt Madrid plant die Abgabe für den Sommer 2019. Wie hoch diese ausfällt, ist noch nicht bekannt. Die Steuer soll automatisch auf den Übernachtungspreis aufgeschlagen werden. In Griechenland wurde die Taxe bereits im Januar 2018 eingeführt. In dem Urlaubsland ist seitdem eine Bettensteuer von bis zu vier Euro pro Nacht zu entrichten. Die Höhe des Beitrags richtet sich nach den Hotelsternen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flughafen Teneriffa Süd
11.12.2018

Teneriffa führt Direktbusse zu Flughäfen ein

Reisende können künftig auf Teneriffa mit Aeroexpress-Bussen direkt zu beiden Flughäfen fahren. Dafür entfallen auf der Kanareninsel die Airport-Stopps anderer Buslinien.
Karibik: Aruba
11.12.2018

Aruba: Plastikverbot auf Karibikinsel

Aruba verbannt Einweg-Kunststoffe. Mit dem Verbot von Plastiktüren, Einweg-Bechern und Strohhalmen ist die Karibikinsel Vorreiter im Umweltschutz.
Die Deutsche Bahn zahlt Entschädigungen an die Hitzeopfer aus den defekten Zügen.
10.12.2018

Deutsche Bahn: Warnstreik sorgt deutschlandweit für Chaos

Seit dem frühen Montagmorgen stehen deutschlandweit aufgrund eines Streiks bei der Deutschen Bahn alle Fernzüge still. Die Auswirkungen werden den ganzen Tag über zu spüren sein.
Madrid
07.12.2018

Madrid: Streiks und Fußballspiel sorgen für Einschränkungen in Spanien

Reisende in Madrid müssen sich im Lauf des Dezembers auf Einschränkungen an mehreren Stellen einrichten. Ein Hochrisikospiel findet am 9. Dezember im Stadion statt. Zudem sind am Flughafen um Weihnachten Streiks geplant.
Paris Panorama
07.12.2018

Paris: Eiffelturm und Museen am Wochenende geschlossen

Aufgrund der erwarteten Ausschreitungen im Rahmen der Proteste in Paris bleiben der Eiffelturm und viele Museen in der französischen Hauptstadt am Samstag geschlossen. Auch Geschäfte öffnen nicht.