Sie sind hier:

Lombok erholt sich nach dem Erdbeben

München, 05.02.2019 | 13:55 | soe

Gute Nachrichten aus dem Urlaubsparadies Indonesien: Die Insel Lombok erholt sich gut von den Folgen des heftigen Erdbebens im August 2018. Wie das Branchenportal Abouttravel berichtet, seien inzwischen vor allem im stark betroffenen Norden rund 90 Prozent der touristischen Infrastruktur wiederaufgebaut. Auch die kleinen Gili-Inseln vor der Nordwestküste Lomboks zeigen eine gute Entwicklung.


Indonesien: Lombok Vulkan
Das Urlaubsparadies Lombok in Indonesien erholt sich gut von den Folgen des Erdbebens im August 2018.
Mittlerweile wurden die Strände der Küstengebiete gesäubert und von Trümmerwerk geräumt. In Mitleidenschaft gezogene Straßen erhielten eine neue Asphaltdecke und die beschädigten Hotelanlagen wurden renoviert und wiedereröffnet. Auch auf dem Mini-Eiland Gili Trawangan in der Balisee vor Lomboks Nordwestküste gehen die Aufbauarbeiten gut voran, lediglich Gili Meno benötigt voraussichtlich noch etwas mehr Zeit zur Wiedereröffnung aller Hotels. Von dieser positiven Entwicklung erhofft sich Lombok, an den Erfolg als beliebte Urlaubsregion anknüpfen zu können. Die Insel zählte vor dem Erdbeben im letzten Spätsommer zu den am stärksten wachsenden Reisezielen Indonesiens.
 
Im Juli und August 2018 war die indonesische Inselwelt von mehreren schweren Erdbeben erschüttert worden. Auf Lombok bebte die Erde in dieser Zeit rund 40 Mal, wodurch viele Menschen ihr Leben verloren und zahlreiche Häuser sowie Verkehrswege zerstört wurden. Durch die Lage auf dem Pazifischen Feuerring ist geologische Aktivität in Indonesien keine Seltenheit, eine derartige Häufung schwerer Erdstöße kommt allerdings nicht oft vor.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pphuket Kamala Beach
02.04.2020

Thailand schränkt Flugverkehr weiter ein

Thailand ergreift weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Seit dem 1. April sind Transitflüge und Durchreisen durch das Land nur noch in Ausnahmefällen möglich.
Niederlande
02.04.2020

Einreise in die Niederlande über Ostern nicht möglich

Ostern in den Niederlanden bleibt in diesem Jahr ein unerfüllter Traum. Das Land will die Einreise über die Feiertage einschränken. Auch Litauen stellt wegen des Coronavirus den Flugverkehr ein.
Kap Verde: Sal Strand
01.04.2020

Kap Verde und Kuba stoppen Flüge

Kap Verde und Kuba schotten sich ab, ankommende Flüge werden gestoppt. Hintergrund der Einreisebeschränkung ist die Ausbreitung des Coronavirus.
Italien: Verona
31.03.2020

Einreisebestimmungen in Italien werden strenger

Italien reguliert als Folge der Corona-Pandemie die Einreise strenger. Demnach müssen Reisende beim Grenzübertritt verschiedene Daten hinterlegen.
Spanien: Mallorca Es Trenc
30.03.2020

Mallorca hat einen neuen Strand in Portocolom

Auf Mallorca entsteht ein neuer Strand. Der Abschnitt befindet sich direkt in Portocolom.