Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mallorca: Innenräume der Restaurants öffnen ab 23. Mai

München, 21.05.2021 | 09:49 | soe

Mallorca erlaubt Restaurants und Cafés ab dem 23. Mai die Öffnung ihrer Innenräume. Bis 18 Uhr dürfen dort dann wieder Gäste bewirtet werden, dabei sind laut Angaben der Mallorcazeitung bis zu vier Personen pro Tisch gestattet. Auf den Außenbereichen darf ab kommendem Sonntag wieder bis 23 Uhr gespeist werden, in diesem Fall mit bis zu sechs Personen pro Tisch.


Spanien: Mallorca Sant Elm
Auf Mallorca dürfen ab dem 23. Mai Restaurants und Cafés ihre Innenbereiche wieder bewirten.
Erstmals seit März ist den Gastronomiebetrieben auf Mallorca wieder gestattet, ihre Innenbereiche zu bewirten. Obwohl die Corona-Inzidenzwerte auf den Balearen zu den niedrigsten Europas zählen, ist die Öffnung jedoch weiterhin mit Auflagen verbunden. Verfügt das Restaurant oder Café über eine Möglichkeit zur Außenbewirtung, dürfen in den Innenräumen höchstens 30 Prozent der Kapazitäten genutzt werden. Besitzt das Lokal jedoch keinen eigenen Freisitz, darf es im Inneren bis zu 50 Prozent der vorhandenen Plätze belegen. Maximal sind 150 Gäste erlaubt. Auf den Terrassen dürfen alle Plätze belegt werden, die Höchstgrenze liegt hier bei insgesamt 250 Personen.
 
Ausgangssperre auf Mallorca ab Mitternacht
 
Inzwischen wurden auch die ab dem 23. Mai geltenden Regelungen zur Ausgangssperre auf Mallorca gerichtlich bestätigt. Nach einem Urteil des Tribunal Superior der Justicia de Baleares darf die Regionalregierung der Balearen die nächtlichen Beschränkungen für zwei weitere Wochen beibehalten, obwohl in Spanien seit dem 9. Mai kein offizieller Alarmzustand mehr gilt. Die Ausgangssperre wird jedoch um eine Stunde verkürzt und beginnt ab kommendem Sonntag erst um Mitternacht, anstatt wie bislang um 23 Uhr. Die Endzeit bleibt mit 6 Uhr am Folgetag gleich.
 
Private Treffen mit beschränkter Personenzahl
 
Gleichzeitig wurde durch das Gericht auch die Beibehaltung der Einschränkungen für private Treffen abgesegnet. Somit dürfen bei privaten Zusammenkünften in Innenräumen höchstens sechs Personen anwesend sein, die nicht in einem Haushalt leben. Im Freien gilt eine Maximalgrenze von acht Teilnehmern eines Treffens, nach Informationen der Mallorcazeitung betrifft dies ausdrücklich auch die Strände der Insel. Entfallen ist nun jedoch die Obergrenze der beteiligten Haushalte.

Hier Mallorca-Urlaub finden

Weitere Nachrichten über Reisen

Kanarische Inseln: La Graciosa
17.09.2021

Kanaren: Vulkan auf La Palma aktiv - das müssen Urlauber beachten

Auf der Kanareninsel La Palma verzeichnen die Behörden vermehrt Erdstöße und erhöhte vulkanische Aktivität. Die Bewohner wurden zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.
Portugal: Algarve
17.09.2021

RKI: Algarve und Südafrika keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft die Algarve und Südafrika ab dem 19. September nicht mehr als Corona-Hochrisikogebiete ein. Auch Zypern steht dann nicht mehr auf der Risikoliste.
Thailand: Krabi
17.09.2021

Thailand: Krabi erneut im Lockdown

Die thailändische Provinz Krabi befindet sich seit dem 15. September in einem neuen Lockdown. Dieser umfasst unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre.
teneriffa
17.09.2021

Kanaren: Teneriffa sinkt auf Corona-Warnstufe 2

Die Kanareninsel Teneriffa ist von der Corona-Warnstufe Rot auf Gelb gesunken. Demzufolge greifen seit dem 16. September Lockerungen hinsichtlich Kapazitäts- und Personenbeschränkungen.
Griechenland Kreta Heraklion
17.09.2021

Kreta: Ausgangssperre zum 17. September aufgehoben

Griechenland hat in Heraklion auf Kreta sowie in mehreren anderen Regionen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen abgeschafft. Dafür stehen vier Gemeinden neu auf der Roten Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.