Sie sind hier:

Alle Hotels auf Mallorca schließen

München, 17.03.2020 | 09:38 | soe

Auf Mallorca und den übrigen Inseln der Balearen werden noch in dieser Woche alle Hotelbetriebe schließen. Das hat der zuständige Hotelverband beschlossen, wie aus einem Bericht des Mallorca Magazins hervorgeht. Gäste, die bereits in den Hotels sind und ihren Urlaub nicht abbrechen möchten, dürfen allerdings bis zu dessen Ende bleiben.


Mallorca_Cala_dOr
Auf Mallorca schließen noch in dieser Woche vorübergehend alle Hotels.
Wie der Chef des Hotelverbandes der Balearen mitteilte, habe man sich zu einer progressiven Schließung der Hotelbetriebe entschlossen. Derzeit würden keine neuen Reservierungen vorgenommen und viele Gäste stornieren ihren geplanten Aufenthalt. Bis zum Mittwoch werden laut Prognosen rund 50 Prozent der Hotelbetriebe in der Inselhauptstadt Palma den Betrieb einstellen. Sobald die noch vor Ort logierenden Gäste abgereist sind, werden auch die übrigen Häuser folgen.

Die regulär nur in der Sommersaison öffnenden Hotels aus Mallorca wollen in diesem Jahr erst im Juni öffnen. Auch in Griechenland haben die Hoteliers beschlossen, den Saisonstart ihrer Betriebe zu verschieben. Sie wollen erst ab dem 1. Mai 2020 wieder öffnen. Da viele Flugverbindungen in die Urlaubsländer momentan nicht durchgeführt werden können, ist die Anreise der Gäste nicht möglich. Derzeit rät das Auswärtige Amt von nicht notwendigen Reisen ins Ausland ab.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.