Sie sind hier:

Mallorca verdoppelt 2018 Touristensteuer

München, 01.09.2017 | 16:12 | mja

Nun ist es offiziell: Die balearische Landesregierung hat die Verdopplung der Touristensteuer auf Mallorca für 2018 verkündet. Wie die Mallorca Zeitung (MZ) am Freitag mitteilt, belaufen sich die Kosten pro Übernachtung und Unterkunftstyp zwischen einem und vier Euro in der Hauptsaison. Zur Kasse werden auch Passagiere auf Kreuzfahrtschiffen gebeten, die weniger als zwölf Stunden im Hafen liegen.


uneinheitliche Preise beim Girokonto
Bis zu vier Euro müssen Mallorca-Urlauber ab 2018 pro Übernachtung zusätzlich zahlen.
Herbergen, Hostals, Pensionen und Campingplätze berechnen künftig pro Nacht einen Euro. Für Landhotels, an Urlauber vermietete Ferienhäuser und Fincas, Ferienapartments (ein bis drei Schlüssel) und für Ein- bis Drei-Sterne-Hotels werden jeweils zwei Euro pro Übernachtung fällig. Ferienapartments (drei Schlüssel Superior) sowie Vier-Sterne- und Drei-Sterne-Superior-Hotels müssen drei Euro pro Nacht kassieren. Am teuersten sind dagegen die Ferienapartments mit vier Schlüsseln sowie Fünf-Sterne- und Vier-Sterne-Superior-Hotels. Hier blechen Mallorca-Urlauber vier Euro in der Hauptsaison .

Der MZ zufolge zahlt dann eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern unter 16 Jahren zwischen 56 und 85 Euro für eine Woche Mallorca in der Hauptsaison. Wer in der Nebensaison verreist, muss pro Nacht die Hälfte der obengenannten Preise entrichten. Zu allen Tarifen kommen jeweils noch zehn Prozent Mehrwertsteuer hinzu. Bereits Ende Juni dieses Jahres forderte die Linkspartei Podemos mindestens eine Verdopplung der seit Juli 2016 eingeführten Touristensteuer.


 

Weitere Nachrichten über Reisen

Curacao © Susan Oehler
16.07.2020

Karibik: Curaçao erlaubt Einreise nach Corona-Schließung wieder

Ein Urlaub auf Curaçao ist wieder möglich. Seit dem 1. Juli dürfen Deutsche wieder auf der Karibikinsel einreisen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.07.2020

Corona: Reisewarnung für Norwegen aufgehoben

Das Auswärtige Amt hat die Reisewarnung für Norwegen aufgehoben. Auch in Lettland gibt es Neuerungen: Bei der Einreise müssen Touristen sich registrieren.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
16.07.2020

Wegen Corona-Verstößen: Mallorca schließt den Ballermann

Mallorca schließt für zwei Monate die drei bekanntesten Partymeilen. Nach Exzessen deutscher und britischer Urlauber soll die Maßnahme eine Einhaltung der Corona-Regeln sicherstellen.
Luxemburg
15.07.2020

Corona: Reisewarnung für Luxemburg und Einreiseverbot für Montenegro

Seit dem 14. Juli hat das Auswärtige Amt die Hinweise für Luxemburg verschärft. Es besteht eine Reisewarnung. Für Montenegro wurde derweil die EU-Grenze wieder geschlossen.
Hallstatt, Österreich
15.07.2020

Österreich: Einreise auch aus Gütersloh wieder erlaubt

Österreich erlaubt auch Bewohnern aus Gütersloh wieder die Einreise. Damit dürfen Urlauber aus dem gesamten Bundesgebiet die österreichischen Grenzen wieder passieren.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.