Sie sind hier:

Mallorca verdoppelt 2018 Touristensteuer

München, 01.09.2017 | 16:12 | mja

Nun ist es offiziell: Die balearische Landesregierung hat die Verdopplung der Touristensteuer auf Mallorca für 2018 verkündet. Wie die Mallorca Zeitung (MZ) am Freitag mitteilt, belaufen sich die Kosten pro Übernachtung und Unterkunftstyp zwischen einem und vier Euro in der Hauptsaison. Zur Kasse werden auch Passagiere auf Kreuzfahrtschiffen gebeten, die weniger als zwölf Stunden im Hafen liegen.


uneinheitliche Preise beim Girokonto
Bis zu vier Euro müssen Mallorca-Urlauber ab 2018 pro Übernachtung zusätzlich zahlen.
Herbergen, Hostals, Pensionen und Campingplätze berechnen künftig pro Nacht einen Euro. Für Landhotels, an Urlauber vermietete Ferienhäuser und Fincas, Ferienapartments (ein bis drei Schlüssel) und für Ein- bis Drei-Sterne-Hotels werden jeweils zwei Euro pro Übernachtung fällig. Ferienapartments (drei Schlüssel Superior) sowie Vier-Sterne- und Drei-Sterne-Superior-Hotels müssen drei Euro pro Nacht kassieren. Am teuersten sind dagegen die Ferienapartments mit vier Schlüsseln sowie Fünf-Sterne- und Vier-Sterne-Superior-Hotels. Hier blechen Mallorca-Urlauber vier Euro in der Hauptsaison .

Der MZ zufolge zahlt dann eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern unter 16 Jahren zwischen 56 und 85 Euro für eine Woche Mallorca in der Hauptsaison. Wer in der Nebensaison verreist, muss pro Nacht die Hälfte der obengenannten Preise entrichten. Zu allen Tarifen kommen jeweils noch zehn Prozent Mehrwertsteuer hinzu. Bereits Ende Juni dieses Jahres forderte die Linkspartei Podemos mindestens eine Verdopplung der seit Juli 2016 eingeführten Touristensteuer.


 

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand-Koh-Samui
20.05.2019

Thailand schließt Nationalparks

Thailand hat mehrere Nationalparks vorübergehend geschlossen. Die Maßnahme wurde zum Schutz der Touristen während der Regenzeit, aber auch für die Erholung der Natur ergriffen.
Einreise Visa Visum Pass
16.05.2019

Sri Lanka setzt Einreise ohne Visum aus

Sri Lanka hat das erst zum 1. Mai 2019 gestartete Programm zur visumfreien Einreise bis auf Weiteres eingestellt. Touristen müssen nun wieder eine Genehmigung beantragen.
Amsterdam Kanalbrücke
16.05.2019

Amsterdam erhebt Bettensteuer

Die Stadtregierung von Amsterdam hat die Erhebung einer Bettensteuer beschlossen. Künftig sollen Touristen drei Euro pro Nacht und Person zahlen.
Plastik am Strand
15.05.2019

Italien: Capri verbietet Einwegplastik

Die italienische Insel Capri hat die Benutzung von Produkten aus Wegwerfplastik mit sofortiger Wirkung untersagt. Bei Verstößen droht eine Geldstrafe von bis zu 500 Euro.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
14.05.2019

Peru verschärft Zugangsbeschränkung zu Machu Picchu

Die Zugangsbegrenzung zur Inkastadt Machu Picchu in Peru wird weiter verschärft. Nur noch an drei Stunden pro Tag soll der registrierungspflichtige Besuch erlaubt sein.