Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Martinique: Keine Quarantänepflicht für Ungeimpfte

München, 27.05.2022 | 11:16 | twi

Ungeimpfte Reisende, die die französische Karibikinsel Martinique besuchen möchten, müssen sich nicht mehr in Quarantäne begeben. Die Regelung gilt nur für Einreisen aus grün eingestuften Ländern, zu denen auch Deutschland gehört. Ein Test vor der Einreise bleibt für nicht geimpfte Urlauberinnen und Urlauber jedoch verpflichtend.


Frankreich: Karibik Martinique
Ungeimpfte müssen sich auf Martinique nicht länger in Quarantäne begeben.
Neben der Aufhebung der siebentägigen Quarantänepflicht für Ungeimpfte müssen nicht oder nicht vollständig immunisierte Reisende zudem keinen triftigen Grund mehr für eine Reise nach Martinique vorweisen können. Die Behörden begründeten die Entscheidung, die auch für andere französische Überseegebiete mit Ausnahme von Wallis und Futuna gilt, mit einer deutlich verbesserten pandemischen Lage und einem Rückgang der Neueinweisungen von Corona-Patientinnen und -Patienten in Krankenhäuser. Dennoch müssen Ungeimpfte einen bei Reiseantritt maximal 24 Stunden alten PCR- oder Antigentest vorlegen. Für vollständig geimpfte oder von COVID-19 genesene Reisende wurde die Testpflicht beim Boarding jedoch abgeschafft.

Keine Maskenpflicht auf Flügen

Auf Flügen zwischen dem französischen Festland und den Überseegebieten muss zudem keine Maske mehr getragen werden. Dennoch empfehlen die Behörden das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung weiterhin als effektive Methode zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Auf Martinique selbst gilt die Maskenpflicht nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, Gesundheitseinrichtungen und für Kontaktpersonen. In geschlossenen Räumen sowie in Menschenansammlungen wird das Masketragen jedoch noch immer dringend empfohlen. Der französische Corona-Pass ist auch auf Martinique ausgesetzt. So dürfen Restaurants, Freizeiteinrichtungen oder Nachtclubs ohne 3G-Nachweis besucht werden. Nur in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gilt noch immer die Nachweispflicht für Besucherinnen und Besucher.

Über Martinique

Martinique gehört zu den Kleinen Antillen und liegt in der Karibik. Als Übersee-Département Frankreichs gehört die Insel zur Europäischen Union, ihre offizielle Währung ist der Euro. Martinique lässt sich vom europäischen Kontinent aus in acht bis neun Stunden erreichen. Reisende schätzen die Karibikinsel für ihre vielfältige Landschaft mit tropischen Wäldern, verschiedenfarbigen Sandstränden, Buchten sowie dem Vulkan Mont Pelée. Auf den Flüssen der Insel können Urlauberinnen und Urlauber Kanu fahren, Wanderinnen und Wanderern stehen 250 Kilometer markierte Wege zur Verfügung, außerdem ist Martinique bekannt für seine Rum-Destillerien.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ein Rauchverbotsschild hängt an einer Wand.
04.10.2022

Balearen wollen Rauchverbot auf Terrassen beibehalten

Die Regierung der Balearen möchte das Rauchverbot auf Terrassen von Gastronomiebetrieben auch nach der Pandemie beibehalten. Ein entsprechender Gesetzesentwurf liegt bereits vor.
Marokko Tanger
04.10.2022

Marokko hebt Corona-Einreisebeschränkungen auf

Marokko hat die verbliebenen Corona-Einreiseauflagen abgeschafft. Bisher waren noch entweder ein Impf- oder ein negativer Testnachweis gefordert.
Flugzeug Kleidung Passagierin Koffer
30.09.2022

Deutschland verlängert Corona-Einreiseverordnung

Deutschland behält die gelockerten Corona-Einreiseregeln weiterhin bei. Noch bis mindestens Ende Januar 2023 ist kein Nachweis nötig, um in die Bundesrepublik einreisen zu dürfen.
Taiwan Teipeh Tempel See
30.09.2022

Taiwan lockert Corona-Regeln für die Einreise

Taiwans Regierung hat die Lockerung der coronabedingten Einreiseregeln zum 13. Oktober bekannt gegeben. Dabei wird unter anderem die Quarantänepflicht für Reisende durch ein Selbstmonitoring ersetzt.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
30.09.2022

Hurrikan Ian: Schwere Schäden in Florida

Hurrikan Ian hat in Florida schwere Schäden angerichtet. Die Überflutungen erreichten nach Aussage des Gouverneurs historisches Ausmaß.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.