Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Neuseeland führt kostenpflichtige Einreisegenehmigung ein

München, 21.03.2019 | 11:14 | lvo

Urlauber in Neuseeland benötigen künftig eine Einreisegenehmigung. Wie das Auswärtige Amt (AA) am Donnerstag informiert, ist das kostenpflichtige ETA vor der Reise zu beantragen und wird zwölf Neuseeländische Dollar (umgerechnet 7,20 Euro) beziehungsweise neun Dollar (5,40 Euro) beim Online- oder App-Kauf kosten.


Neuseeland Gebirgszug und See
Neuseeland-Urlauber benötigen künftig eine Einreisegenehmigung.
Verpflichtend ist die elektronische Einreisegenehmigung für deutsche Staatsbürger ab dem 1. Oktober 2019. Die Registrierung ist ab dem 1. Juli möglich. Wie beim US-amerikanischen ESTA gilt die ETA-Genehmigung zwei Jahre und für beliebig viele Einreisen innerhalb dieses Zeitraums. Maximal dürfen sich Urlauber 90 Tage am Stück in Neuseeland aufhalten. Wie die Einwanderungsbehörde des Landes empfiehlt, sollte der Antrag spätestens 72 Stunden vor Reiseantritt gestellt werden.

Bei der ETA-Beantragung kommt laut dem AA eine Tourismusabgabe in Höhe von derzeit 35 Dollar hinzu. Diese muss ab Mitte des Jahres 2019 bei der Einreise entrichtet werden. Ziel der Steuer ist es, die Besucherströme in Neuseeland stärker zu regulieren und mehr finanzielle Mittel für die Infrastruktur und Natur des Landes einzunehmen. Urlauber, die aus dem Nachbarland Australien einreisen, sollen von der Abgabe befreit werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.
Italien: Gardasee, Riva del Garda
23.07.2021

Italien verschärft Corona-Maßnahmen

Italien verschärft wegen steigender Infektionszahlen die Corona-Maßnahmen. Der Zutritt zu Innenräumen von Restaurants soll künftig mit einem Gesundheitspass geregelt werden.
Thailand: Koh Phi Phi
23.07.2021

Thailand öffnet sechs weitere Inseln und Orte im Sandbox-Programm

Sechs weitere Inseln und Orte in Thailand öffnen sich im Rahmen des Sandbox-Programms für Touristen. Das Modellprojekt greift bereits auf Phuket und Koh Samui.
teneriffa
23.07.2021

Kanaren-Warnstufen: Teneriffa auf höchster Warnstufe Braun

Die Corona-Lage auf den Kanarischen Inseln verschärft sich weiter. Mit der Kategorisierung der neuen Warnstufen werden mehrere Inseln kritischer eingestuft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.