Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Quarantänepflicht: Niederlande machen zehn deutsche Städte zu Risikogebieten

München, 28.10.2020 | 12:00 | soe

Die Niederlande reagieren auf die lokal stark steigenden Infektionszahlen in Deutschland. Zehn deutsche Städte gelten ab dem 28. Oktober für das nordwestliche Nachbarland als Risikogebiete. Damit müssen Personen, die sich in den betroffenen Orten aufgehalten haben, beim Übertreten der niederländischen Grenze in Quarantäne.


Amsterdam Kanalbrücke
Die Niederlande haben zehn deutsche Städte ab dem 28. Oktober zu Risikogebieten erklärt.
Auf der niederländischen Risikogebietsliste stehen seit dem 28. Oktober Aachen, Berlin, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Köln, Mannheim, München und Stuttgart. Für Reisende aus diesen Städten gilt bei einem Besuch in den Niederlanden bis auf Weiteres eine Pflicht zur Selbstisolation für zehn Tage. Davon ausgenommen sind allerdings Personen, die sich nicht im Stadtgebiet selbst aufgehalten, sondern nur den jeweiligen Flughafen zur Abreise genutzt haben.
 
Die Niederlande gelten aus deutscher Sicht seit dem 17. Oktober landesweit als Risikogebiet, das Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung ausgesprochen. Generell dürfen Personen aus allen Staaten in die Niederlande einreisen, deren Corona-Risiko von dem niederländischen Ampelsystem als gleich oder niedriger eingestuft wird. Dies entspricht aktuell der Stufe „gelb“, in die auch Deutschland eingeordnet wird. Aufgrund lokal angestiegener Infektionsraten bilden die genannten Städte jedoch eine Ausnahme und fallen unter eine höhere Risiko-Kategorie.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malta
07.05.2021

Malta kein Risikogebiet mehr

Malta gilt ab dem 9. Mai nicht mehr als Corona-Risikogebiet. Mit dem Entfall der Reisewarnung können Deutsche wieder ohne Quarantäne in dem Inselstaat Urlaub machen.
Australien-Northern-Territory-Ayers-Rock-Uluru
07.05.2021

Australien: Grenzen wohl erst Mitte 2022 wieder geöffnet

Australien will seine Grenzen für Touristen wohl erst Mitte 2022 wieder öffnen. Laut Aussage des Tourismusministers sind jedoch bereits vorab Reiseblasen mit einzelnen Ländern möglich.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
07.05.2021

Zypern lockert Corona-Maßnahmen

Zypern plant ab dem 10. Mai 2021 einige Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Details zu der Aufhebung der Beschränkungen lesen Sie hier.
Madeira
07.05.2021

Portugal: Madeira empfängt weiterhin Touristen

Trotz eines Verbots touristischer Einreisen nach Portugal bleibt die Einreise nach Madeira Urlaubern weiterhin gestattet. Vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte dürfen ohne Corona-Test einreisen.
Türkei Urlaub Side und Alanya
07.05.2021

Türkei-Urlaub im Sommer soll ermöglicht werden

Die Bundesregierung will deutschen Touristen auch in diesem Sommer Türkei-Urlaub ermöglichen. Außenminister Heiko Maas führte dazu bereits Gespräche mit seinem türkischen Amtskollegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.