Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Quarantänepflicht: Niederlande machen zehn deutsche Städte zu Risikogebieten

München, 28.10.2020 | 12:00 | soe

Die Niederlande reagieren auf die lokal stark steigenden Infektionszahlen in Deutschland. Zehn deutsche Städte gelten ab dem 28. Oktober für das nordwestliche Nachbarland als Risikogebiete. Damit müssen Personen, die sich in den betroffenen Orten aufgehalten haben, beim Übertreten der niederländischen Grenze in Quarantäne.


Amsterdam Kanalbrücke
Die Niederlande haben zehn deutsche Städte ab dem 28. Oktober zu Risikogebieten erklärt.
Auf der niederländischen Risikogebietsliste stehen seit dem 28. Oktober Aachen, Berlin, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Köln, Mannheim, München und Stuttgart. Für Reisende aus diesen Städten gilt bei einem Besuch in den Niederlanden bis auf Weiteres eine Pflicht zur Selbstisolation für zehn Tage. Davon ausgenommen sind allerdings Personen, die sich nicht im Stadtgebiet selbst aufgehalten, sondern nur den jeweiligen Flughafen zur Abreise genutzt haben.
 
Die Niederlande gelten aus deutscher Sicht seit dem 17. Oktober landesweit als Risikogebiet, das Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung ausgesprochen. Generell dürfen Personen aus allen Staaten in die Niederlande einreisen, deren Corona-Risiko von dem niederländischen Ampelsystem als gleich oder niedriger eingestuft wird. Dies entspricht aktuell der Stufe „gelb“, in die auch Deutschland eingeordnet wird. Aufgrund lokal angestiegener Infektionsraten bilden die genannten Städte jedoch eine Ausnahme und fallen unter eine höhere Risiko-Kategorie.

Weitere Nachrichten über Reisen

Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.
Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.
Griechenland Flagge Fähre
28.06.2022

Griechenland-Urlaub: Hotels und Fähren werden teurer

In Griechenland steigen die Preise für Hotelzimmer und Fähren. Grund ist die Wirtschaftslage und steigende Treibstoff- sowie Energiepreise.
Barbados
28.06.2022

Barbados lockert einige Corona-Maßnahmen

Die barbadischen Behörden haben zum 27. Juni einige Corona-Maßnahmen gelockert. So müssen Teilnehmende an Aktivitäten in Innenräumen keinen 3G-Nachweis mehr vorlegen.
Schweiz Flagge Matterhorn
27.06.2022

Sichere Urlaubsländer: Das sind die sichersten Reiseziele Europas

Die Schweiz, Slowenien und Portugal gehören zu den sichersten Reiseländern in Europa. Bewertet wurden unter anderem die Kriminalitätsrate und das Gesundheitssystem.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.