Sie sind hier:

Oman: E-Visum freigeschaltet

München, 22.06.2017 | 09:18 | mja

Oman-Urlauber können ab sofort ihr Visum auch online beantragen. Wie das Branchenmagazin Travel One am Mittwoch mitteilte, hat die Royal Oman Police am 19. Juni eine neue Website freigeschaltet, auf der Reisende aus 67 Ländern ihr E-Visum vorab anfordern und bezahlen können. Mit dem neuen Service will die omanische Regierung die Einreise für Touristen erleichtern.


Omanische Rial
Derzeit kostet ein Visum für einen Monat 20 OMR. Foto: Maria Jahns
Nach dem Besucher ihr Visum über die Website Royal Oman Police beantragt haben, wird die Einreisebestätigung via E-Mail zugeschickt. Urlaubern soll damit lange Wartezeiten am Flughafen künftig erspart bleiben. Zudem bereitet sich der Staat im Osten der Arabischen Halbinsel auf einen Anstieg der Touristenzahlen vor. Während 2016 rund drei Millionen Besucher das Sultanat bereisten, werden 2020 etwa 4,7 Millionen Menschen erwartet.

Anfang Mai dieses Jahres hat die Regierung das Kurzzeitvisum abgeschafft. Seitdem können Urlauber bei Ankunft am Flughafen nur noch eine Einreisegenehmigung für einen Monat beantragen. Statt den bisherigen zehn Euro, zahlen Besucher nun etwa 46,50 Euro. Wer im Nutzungszeitraum mehrfach nach Oman einreisen möchte, muss sogar 116 Euro bezahlen. Außerdem weist das Auswärtige Amt auf seiner Website darauf hin, dass die Überschreitung der Gültigkeit des Visums eine Strafe mit sich führt. So werden in der Regel etwa 23 Euro pro Tag fällig. (Stand: 22. Juni 2017)

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.