Sie sind hier:

Inselstaat Palau verbietet Sonnencreme

München, 02.11.2018 | 09:42 | lvo

Wer Urlaub in der pazifischen Region Mikronesien macht, muss sich bald um einen alternativen UV-Schutz bemühen. Der Inselstaat Palau verbietet Sonnencremes. Wie das Branchenportal Tourexpi am Freitag berichtet, wird das Gesetz im Jahr 2020 wirksam und dient dem Schutz der Korallenriffe.


Palau
Der pazifische Inselstaat Palau verbietet Sonnencremes.
Die Einfuhr sowie der Verkauf verbotener Sonnencremes sollen mit Strafen in Höhe von umgerechnet 880 Euro belegt werden. Betroffen sind die Wirkstoffe Oxybenzon, Octocrylen sowie Parabene. Diese Chemikalien sind in den meisten handelsüblichen Sonnenschutzmitteln enthalten. Wie die Regierung des Inselstaats mitteilt, gelangen an jedem Tag literweise Sonnencreme über Badegäste, Schnorchler und Taucher in die Gewässer rund um Palau. Die Regierung begründet die Entscheidung damit, dass die in bestimmten Sonnenschutzmitteln enthaltenen Chemikalien die empfindlichen Korallen bereits in geringen Mengen nachhaltig schädigen.

Das Urlaubsparadies mit seinen mehr als 500 Inseln ist damit das erste Land weltweit, das Sonnencremes zum Wohl der Unterwasserwelt verbietet. Auch der US-Bundesstaat Hawaii hat ein ähnliches Gesetz erlassen. Hier müssen Urlauber ebenfalls umdenken, da die in Sonnenschutzmitteln enthalten Stoffe Oxybenzon und Octinoxat zur Korallenbleiche führen. Das Verbot tritt jedoch erst 2021 in Kraft.

Weitere Nachrichten über Reisen

Seychellen: Anse Source d'Argent
15.01.2021

Seychellen sind Risikogebiet ab 17. Januar

Das Robert Koch-Institut hat die Seychellen ab dem 17. Januar zum Corona-Risikogebiet erklärt. Auch Barbados sowie St. Vincent und die Grenadinen wurden in die Liste aufgenommen.
Traumstrand auf den Seychellen
15.01.2021

Seychellen verlängern Beschränkungen für Urlauber

Die Seychellen verlängern die geltenden Beschränkungen für Urlauber bis zum 28. Januar. Damit dürfen Touristen ihre Unterkunft für weitere zwei Wochen nicht wechseln.
Auto, Straße, Winter, Schnee
15.01.2021

Schnee am Wochenende bedroht Flüge und Straßenverkehr

Am Wochenende vom 16. bis 17. Januar wird in vielen Regionen Westeuropas starker Schneefall erwartet. Der Neuschnee wird voraussichtlich den Reiseverkehr einschränken.
Paris Panorama
15.01.2021

Frankreich verschärft landesweite Ausgangssperre

In Frankreich wurde die landesweite nächtliche Ausgangssperre um zwei Stunden vorverlegt. Statt um 20 Uhr beginnt diese bereits um 18 Uhr.
Indonesien: Jakarta
15.01.2021

Indonesien: Einreiseverbot für Ausländer bis 25. Januar verlängert

Indonesien gestattet auch weiterhin keine Touristen im Land. Das Einreiseverbot für Ausländer wurde bis zum 25. Januar verlängert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.