Sie sind hier:

Peru: Evakuierung nach Waldbränden nahe Machu Picchu

München, 26.07.2017 | 11:05 | hze

Bei der Anfahrt nach Machu Picchu müssen Peru-Reisende aktuell mit Problemen rechnen. Laut lokalen Medien war am vergangenen Donnerstag (alle Zeitangaben sind in Ortszeit) rund zehn Kilometer von der Tempelstadt entfernt ein Waldbrand ausgebrochen. Da Trockenheit und Wind die Feuer weiter anfachten, mussten rund 200 Touristen von den Inkapfaden evakuiert werden.


Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
Unweit der Tempelstadt Machu Picchu hat ein Waldbrand bis zu 70 Hektar Land zerstört. Ursache war wohl das illegale Verbrennen von Müll.
Medienberichten zufolge waren rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und des Ministeriums für Kultur in Cusco im Einsatz, um eine weitere Ausbreitung der Flammen zu verhindern. Laut unterschiedlichen Angaben wurden zwischen 50 und 70 Hektar Land zerstört. Eine Gefahr für die Tempelstadt habe jedoch zu keiner Zeit bestanden. Laut den Behörden waren bereits am Samstag rund 80 Prozent der Brände unter Kontrolle.

Berichten zufolge wurde das Feuer durch illegales Verbrennen von Müll in der Region verursacht, weltweit eine der häufigsten Ursachen für Wald- und Buchbrände. Eine ausgeprägte Dürreperiode sorgt aktuell auch im Mittelmeerraum für unzählige Feuer. So mussten Anfang Juli in Montenegro zwei Hotels wegen Waldbränden evakuiert werden. Mitte Juni starben in Portugal mehr als 60 Menschen, die in einem Waldgebiet von den Flammen in ihren Autos eingeschlossen worden waren. 

Weitere Nachrichten über Reisen

USA - Kalifornien - Yosemite National Park
18.09.2020

USA: Yosemite-Nationalpark wegen Waldbränden geschlossen

Der US-amerikanische Yosemite-Nationalpark in Kalifornien wurde kurzfristig für Besucher gesperrt. Grund sind die Waldbrände in der Umgebung, deren Rauchschwaden in den Park ziehen.
Ungarn: Balaton
18.09.2020

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

In Ungarn werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umfassender gestaltet. Dies betrifft unter anderem die Maskenpflicht sowie die Gastronomie.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
18.09.2020

Einreise nach Südafrika ab 1. Oktober wieder möglich

Südafrika plant die ersten Corona-Lockerungen seit März. Ab dem 1. Oktober soll der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen und Südafrika damit wieder bereisbar werden.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
18.09.2020

Griechenland: Sturm Ianos sorgt für Flugumleitungen

In Griechenland sorgt ein schwerer Herbststurm aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das auf den Namen "Ianos" getaufte Unwetter verursacht Flugumleitungen und Fährausfälle.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
18.09.2020

Italien: Testpflicht in Sardinien bei Einreise ausgesetzt

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat die angekündigte Testpflicht bei der Einreise nach Sardinien verboten. Demnach müssen Reisende nun doch keinen negativen Corona-Test vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.