Sie sind hier:

Schweres Erdbeben auf den Philippinen

München, 06.07.2017 | 10:57 | hze

Die Erde kommt auf den Philippinen nicht zur Ruhe. Laut Messungen des Potsdamer Helmholtz-Zentrums erschütterte am Donnerstag um 10:04 Uhr Mitteleuropäischer Zeit ein Beben der Stärke 6,4 den Süden der Philippinen. Das Epizentrum lag demnach in zehn Kilometer Tiefe auf der Insel Leyte, rund 45 Kilometer südwestlich von Tacloban City.


Erdbeben Philippinen Juli
Im Umkreis von 50 Kilometern um das Epizentrum des Bebens befinden drei der vier größten Städte der philippinischen Insel Leyte. © Google Maps
Über die Auswirkungen der Erdstöße gibt es bisher keine Informationen, zuletzt hatte im April ein Beben der Stärke 7,2 jedoch zahlreiche Gebäude beschädigt oder zum Einsturz gebracht. Auf der Insel Leyte wohnen fast zwei Millionen Menschen, die meisten davon in Städten Tacloban City, Ormoc City, Baybay City und Maasin City. Außer der Letzten befinden sich alle drei Metropolen nicht mehr als 50 Kilometer vom Epizentrum des Bebens entfernt.

Doch auch Europa musste in jüngster Vergangenheit die Gewalt der Erdbewegungen spüren. So hatte am 13. Juni 2017 ein Erdbeben der Stärke 6,3 den Meeresboden zwischen der griechischen Insel Lesbos und dem türkischen Festland erschüttert. Die Stöße waren bis in die mehr als 300 Kilometer entfernten Städte Athen und Istanbul zu spüren. Viele Häuser im Süden von Lesbos wurden bei dem Beben stark beschädigt und auch einige Straßen durch Erdrutsche unpassierbar.

Weitere Nachrichten über Reisen

Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.
Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.