Sie sind hier:

Philippinen: Strafen für Rauchen und Trinken

München, 25.09.2017 | 12:07 | hze

Reisende auf den Philippinen sollten sich unbedingt an die Gesetze zum Alkoholkonsum und Rauchen in der Öffentlichkeit halten. Wie das Auswärtige Amt (AA) in den Reise- und Sicherheitshinweisen für das ostasiatische Land mitteilt, werden Verstöße jedoch sehr uneinheitlich geahndet. Teilweise ziehen die Ordnungshüter offenbar gezielt Touristen zur Rechenschaft.


Auswärtiges Amt Schriftzug mit Bundesadler
Das Auswärtige Amt warnt Reisende auf den Philippinen, sich an die Alkohol- und Rauchverbote in der Öffentlichkeit zu halten. © photothek / Auswärtiges Amt
Der Konsum von alkoholischen Getränken ist auf den Philippinen in der Öffentlichkeit generell verboten. Das Rauchen ist nur in speziell ausgewiesenen Raucherzonen gestattet. Bei Verstößen drohen laut AA Geldbußen oder gar Arrest. Uneinheitlich ist dabei sowohl die Höhe der zu zahlenden Strafe als auch die Strenge, mit denen die Beamten Verstöße ahnden. Touristen werden jedoch offenbar bevorzugt zur Kasse gebeten.

Doch auch in Europa können Urlauber nicht mehr überall trinken. In Italien hat Rom ein Alkoholverbot nach 22 Uhr verhängt. Auf  öffentlichen Straßen und Plätzen dürfen dann keine hochprozentigen Getränke mehr in Glasbehältern und Flaschen konsumiert werden. Bei Zuwiderhandlung werden 150 Euro fällig. Damit Urlauber nicht bereits betrunken im Urlaubsland ankommen, hat Ryanair zudem ein Alkoholverbot an britischen Flughäfen ins Spiel gebracht. Zumindest soll jedoch der Verkauf an den Airports eingedämmt werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Österreich: Fucking
27.11.2020

Umbenennung in Österreich: Aus Fucking wird Fugging

Der österreichische Ort Fucking wird ab kommendem Jahr Fugging heißen. Das Dorf erhofft sich dadurch Ruhe vor internationalen Fans des doppeldeutigen Namens.
Azoren Portugal
27.11.2020

27. November: Azoren sind Risikogebiet, Peloponnes in Griechenland nicht mehr

Das Robert Koch-Institut erklärt die zu Portugal gehörenden Azoren ab dem 29. November zum Risikogebiet. Die Halbinsel Peloponnes in Griechenland hingegen steht nicht mehr auf der Liste.
Jaipur_Indien
27.11.2020

Indien: Flüge und Einreise vor 2021 nicht möglich

Indien erlaubt vor 2021 keine internationalen Flüge. Eine Einreise ist somit nicht möglich.
Bulgarien: Goldstrand
27.11.2020

Bulgarien erlaubt Einreise ohne PCR-Test

Bulgarien lässt EU-Bürger wieder ohne die Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses einreisen. Das Land geht jedoch in einen neuen Teil-Lockdown.
Hotel Rezeption
27.11.2020

Sonderweg in Hessen, NRW und Berlin: Hotelübernachtungen über Weihnachten denkbar

Einige Bundesländer schlagen über die Weihnachtsfeiertage einen Sonderweg bezüglich der Hotelöffnungen ein. Bayern hingegen verschärft seine Maßnahmen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.