Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Philippinen: Strafen für Rauchen und Trinken

München, 25.09.2017 | 12:07 | hze

Reisende auf den Philippinen sollten sich unbedingt an die Gesetze zum Alkoholkonsum und Rauchen in der Öffentlichkeit halten. Wie das Auswärtige Amt (AA) in den Reise- und Sicherheitshinweisen für das ostasiatische Land mitteilt, werden Verstöße jedoch sehr uneinheitlich geahndet. Teilweise ziehen die Ordnungshüter offenbar gezielt Touristen zur Rechenschaft.


Auswärtiges Amt Schriftzug mit Bundesadler
Das Auswärtige Amt warnt Reisende auf den Philippinen, sich an die Alkohol- und Rauchverbote in der Öffentlichkeit zu halten. © photothek / Auswärtiges Amt
Der Konsum von alkoholischen Getränken ist auf den Philippinen in der Öffentlichkeit generell verboten. Das Rauchen ist nur in speziell ausgewiesenen Raucherzonen gestattet. Bei Verstößen drohen laut AA Geldbußen oder gar Arrest. Uneinheitlich ist dabei sowohl die Höhe der zu zahlenden Strafe als auch die Strenge, mit denen die Beamten Verstöße ahnden. Touristen werden jedoch offenbar bevorzugt zur Kasse gebeten.

Doch auch in Europa können Urlauber nicht mehr überall trinken. In Italien hat Rom ein Alkoholverbot nach 22 Uhr verhängt. Auf  öffentlichen Straßen und Plätzen dürfen dann keine hochprozentigen Getränke mehr in Glasbehältern und Flaschen konsumiert werden. Bei Zuwiderhandlung werden 150 Euro fällig. Damit Urlauber nicht bereits betrunken im Urlaubsland ankommen, hat Ryanair zudem ein Alkoholverbot an britischen Flughäfen ins Spiel gebracht. Zumindest soll jedoch der Verkauf an den Airports eingedämmt werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Havanna_Kuba
26.02.2021

Kuba ist Risikogebiet: Das gilt jetzt für Urlauber

Kuba gilt ab dem 28. Februar wieder als Corona-Risikogebiet. Was Urlauber und Reiserückkehrer jetzt beachten müssen, erfahren Sie hier.
Der Landtag in Baden-Württemberg: In diesem Bundesland nehmen Verbraucher die höchsten Kredite auf. Foto: gettyimages/Yven Dienst/EyeEm
26.02.2021

Corona: Baden-Württemberg verschärft Quarantäne für Einreisende

Das Bundesland Baden-Württemberg hat im Alleingang neue Quarantäneregeln für Einreisende aus Corona-Hochrisikogebieten beschlossen. Die Bestimmungen verschärfen sich deutlich.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.02.2021

Kanaren: Sturmwarnung für 26. Februar

Für die Kanarischen Inseln wurde am 26. Februar eine Sturmwarnung der Wetterwarnstufe Gelb verhängt. Es ist mit heftigen Böen und starkem Wind auf allen Inseln zu rechnen.
Türkei Flagge
26.02.2021

Türkei verlängert Corona-Testpflicht bis 31. März

Die Türkei verlangt noch bis mindestens zum 31. März einen negativen PCR-Test von allen Einreisenden ab sechs Jahren. Dieser muss schon beim Check-in vorgelegt werden.
Spanien: Mallorca Cala Millor
26.02.2021

Corona: Mallorca öffnet Restaurant-Terrassen ab 2. März

Mallorca öffnet die Restaurant-Terrassen ab dem 2. März. Lesen Sie hier Näheres zu den Lockerungen auf der Bealeareninsel.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.