Sie sind hier:

Philippinen: Strafen für Rauchen und Trinken

München, 25.09.2017 | 12:07 | hze

Reisende auf den Philippinen sollten sich unbedingt an die Gesetze zum Alkoholkonsum und Rauchen in der Öffentlichkeit halten. Wie das Auswärtige Amt (AA) in den Reise- und Sicherheitshinweisen für das ostasiatische Land mitteilt, werden Verstöße jedoch sehr uneinheitlich geahndet. Teilweise ziehen die Ordnungshüter offenbar gezielt Touristen zur Rechenschaft.


Auswärtiges Amt Schriftzug mit Bundesadler
Das Auswärtige Amt warnt Reisende auf den Philippinen, sich an die Alkohol- und Rauchverbote in der Öffentlichkeit zu halten. © photothek / Auswärtiges Amt
Der Konsum von alkoholischen Getränken ist auf den Philippinen in der Öffentlichkeit generell verboten. Das Rauchen ist nur in speziell ausgewiesenen Raucherzonen gestattet. Bei Verstößen drohen laut AA Geldbußen oder gar Arrest. Uneinheitlich ist dabei sowohl die Höhe der zu zahlenden Strafe als auch die Strenge, mit denen die Beamten Verstöße ahnden. Touristen werden jedoch offenbar bevorzugt zur Kasse gebeten.

Doch auch in Europa können Urlauber nicht mehr überall trinken. In Italien hat Rom ein Alkoholverbot nach 22 Uhr verhängt. Auf  öffentlichen Straßen und Plätzen dürfen dann keine hochprozentigen Getränke mehr in Glasbehältern und Flaschen konsumiert werden. Bei Zuwiderhandlung werden 150 Euro fällig. Damit Urlauber nicht bereits betrunken im Urlaubsland ankommen, hat Ryanair zudem ein Alkoholverbot an britischen Flughäfen ins Spiel gebracht. Zumindest soll jedoch der Verkauf an den Airports eingedämmt werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Sturm und Unwetter
23.01.2020

Unwetter sorgen für Einschränkungen in Spanien und Südfrankreich

In Spanien und im Süden Frankreichs müssen Urlauber derzeit mit Einschränkungen im Reiseverkehr rechnen. Sturmtief Gloria sorgt für starke Niederschläge und heftige Böen.
Mann hält E-Zigarette und Zigaretten in den Händen.
22.01.2020

Indien: E-Zigaretten per Gesetz verboten

E-Zigaretten-Dampfer aufgepasst: Beim Urlaub in Indien müssen Vaporizer künftig zuhause bleiben. Sie sind per Gesetz verboten.
New York Central Park
21.01.2020

New York öffnet neue Aussichtsplattform "The Edge" im März

New York wird um eine Touristenattraktion reicher. Im März ist die Eröffnung der Aussichtsplattform "The Edge" geplant, die ein schwindelerregendes Panorama vom Wolkenkratzer 30 Hudson Yards aus bietet.
Spanien: Mallorca Cala Millor
15.01.2020

Mallorca erhält 2020 neue Busse im Süden und Osten

Der Linienverkehr auf Mallorca wird weiter ausgebaut. Noch im Jahr 2020 entstehen im Zuge der Erweiterung neue Buslinien im Süden und Osten der Insel.
Niederlande
14.01.2020

Niederlande: Holland ist nicht gleich Holland

Holland nennt sich jetzt Niederlande. Gemeint ist das Tourismus-Marketing des Landes, das sich international nun nicht mehr als Holland bezeichnet.