Sie sind hier:

Philippinen: Boracay öffnet wieder für Urlauber

München, 16.10.2018 | 08:59 | lvo

Die philippinische Urlaubsinsel Boracay öffnet am 26. Oktober wie geplant wieder für Touristen, wie das Branchenportal FVW berichtet. Das Eiland im Zentrum des Archipels war vor sechs Monaten geschlossen worden. Hintergrund der Sperrung war die zunehmende Umweltverschmutzung. Es wird dann jedoch einige Einschränkungen geben, um die Umwelt künftig besser zu schützen.


Philippinen - Cebu - Borocay
Die Insel Boracay öffnet am 26. Oktober wieder für Touristen.
Am Montag, 15. Oktober waren zunächst lokale Urlauber wieder auf die Insel gelassen worden. In der kommenden Woche wird der normale Urlaubsbetrieb für ausländische Touristen wiederaufgenommen. Reisende müssen sich jedoch auf zahlreiche Verbote einstellen. So sind Partys am Strand ebenso verboten wie das Rauchen, Tauchen, Wassersport und das Bauen von Sandburgen. Auch fliegende Händler dürfen keine Waren mehr am Strand feilbieten. Zudem sind Elektroleitungen an den Palmen sowie Tische und Stühle am Strand untersagt. Auf der gesamten Insel besteht außerdem ein Verbot von Einwegprodukten aus Plastik.

Nach der Schließung der Insel am 26. April 2018 haben bislang 68 Hotels die Erlaubnis, wieder zu öffnen. Die restlichen Unterkünfte müssen noch die Auflagen des Umweltministeriums erfüllen, um wiedereröffnen zu dürfen. Die vollständige Regeneration von Boracay soll noch bis zum Jahr 2020 andauern. Dann könne die Insel laut der Tourismusministerin Bernadette Romulo-Puyat jedoch ein „Modell für nachhaltigen Tourismus“ werden, wie das Branchenmagazin Reisereporter berichtet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.