Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Philippinen: Urlaubsinsel Boracay für Touristen gesperrt

München, 05.04.2018 | 10:04 | lvo

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte macht ernst: Ab 26. April schließt die bei Touristen beliebte Insel Boracay. Die Sperrung soll ein halbes Jahr lang andauern. Hintergrund ist die zunehmende Umweltverschmutzung. Wie die britische BBC berichtet, leiten Hotels und Restaurants ihre Abwässer ungefiltert ins Meer.


Philippinen - Cebu - Borocay
Die Philippinen-Insel Boracay wird ab 26. April für ein halbes Jahr geschlossen.
Noch ist unklar, wie genau die Schließung, die bereits im Februar angekündigt wurde, gehandhabt wird. Schließlich wird die Insel etwa 300 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila jährlich von etwa zwei Millionen Urlaubern besucht, die vor allem wegen der Sandstrände und des türkisblauen Wassers hierherkommen. Die Regierung kündigte laut BBC an, für finanzielle Unterstützung zu sorgen. Doch nicht nur die etwa 500 Hotels und Restaurants stehen somit vor einer finanziellen Herausforderung, auch der Schiffstourismus sowie regionale Airlines werden getroffen. Philippine Airlines, Cebu Pacific und der philippinischen Air Asia würden in den sechs Monaten Hunderttausende Passagiere fehlen, die die zwei Inselflughäfen besuchen.

Die Sperre wegen Umweltverschmutzung ist nicht die erste dieser Art in Südostasien. Thailand hat kürzlich beschlossen, die beliebte Maya Bucht künftig jedes Jahr vier Monate lang zu sperren, damit die Pflanzen- und Tierwelt vor allem unter Wasser sich erholen kann. Zudem werden die Touristenzahlen auf den Similan Islands in der Zukunft stärker eingeschränkt.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Havanna_Kuba
26.02.2021

Kuba ist Risikogebiet: Das gilt jetzt für Urlauber

Kuba gilt ab dem 28. Februar wieder als Corona-Risikogebiet. Was Urlauber und Reiserückkehrer jetzt beachten müssen, erfahren Sie hier.
Der Landtag in Baden-Württemberg: In diesem Bundesland nehmen Verbraucher die höchsten Kredite auf. Foto: gettyimages/Yven Dienst/EyeEm
26.02.2021

Corona: Baden-Württemberg verschärft Quarantäne für Einreisende

Das Bundesland Baden-Württemberg hat im Alleingang neue Quarantäneregeln für Einreisende aus Corona-Hochrisikogebieten beschlossen. Die Bestimmungen verschärfen sich deutlich.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.02.2021

Kanaren: Sturmwarnung für 26. Februar

Für die Kanarischen Inseln wurde am 26. Februar eine Sturmwarnung der Wetterwarnstufe Gelb verhängt. Es ist mit heftigen Böen und starkem Wind auf allen Inseln zu rechnen.
Türkei Flagge
26.02.2021

Türkei verlängert Corona-Testpflicht bis 31. März

Die Türkei verlangt noch bis mindestens zum 31. März einen negativen PCR-Test von allen Einreisenden ab sechs Jahren. Dieser muss schon beim Check-in vorgelegt werden.
Spanien: Mallorca Cala Millor
26.02.2021

Corona: Mallorca öffnet Restaurant-Terrassen ab 2. März

Mallorca öffnet die Restaurant-Terrassen ab dem 2. März. Lesen Sie hier Näheres zu den Lockerungen auf der Bealeareninsel.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.