Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Portugal: Weltjugendtag sorgt für erschwerte Einreise

München, 20.07.2023 | 12:55 | twi

Vom 1. bis zum 6. August findet in Lissabon der Weltjugendtag der katholischen Kirche statt. Das Veranstaltungskomitee des internationalen Jugendtreffens erwartet bis zu anderthalb Millionen Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt. Im Rahmen der Veranstaltung wird die grenzkontrollfreie Einreise aus Schengen-Staaten für etwa zwei Wochen zum Teil ausgesetzt, zudem ist in Lissabon mit massiven Verkehrseinschränkungen zu rechnen.


Portugals Hauptstadt Lissabon
In Lissabon wird der Weltjugendtag für massive Verkehrseinschränkungen sorgen.
Wie das Auswärtige Amt berichtet, müssen Urlauberinnen und Urlauber in Portugal in der Zeit vor, während und nach dem Weltjugendtag mit Einschränkungen bei der Einreise rechnen. Vom 22. Juli bis zum 7. August wird die grenzkontrollfreie Einreise aus Mitgliedsstaaten des Schengen-Raums vorübergehend ausgesetzt. Das heißt, dass stichprobenartige Grenzkontrollen vorgenommen werden können. Wer mit dem Auto über den Landweg einreisen möchte, muss zudem beachten, dass im selben Zeitraum nur bestimmte Grenzübergänge geöffnet sind, an denen es aufgrund von Kontrollen zu längeren Wartezeiten kommen kann. Reisende sollten sich im Vorfeld informieren, welche Übergänge genutzt werden dürfen. Auf den Seiten 51 und 52 des Amtsblattes der portugiesischen Regierung (Diário da República) vom 14. Juli 2023 findet sich im Beschluss 71 eine genaue Auflistung der geöffneten Grenzübergänge.

Straßensperrungen in Lissabon

Im Rahmen des Weltjugendtages wird es vor allem in Lissabon zu massiven Verkehrseinschränkungen kommen. Insgesamt wird es drei Sperrzonen geben, eine rote, eine gelbe und eine grüne. In der roten Zone herrscht eine Vollsperrung für alle Fahrzeuge, in die gelbe Zone dürfen Anwohnende, Arbeitnehmende mit einer Bestätigung des Arbeitgebers sowie öffentliche Verkehrsmittel einfahren, Zweiräder jeglicher Art sind nicht gestattet. Die grüne Zone ist für den Straßenverkehr freigegeben, jedoch ist hier mit einem hohen Verkehrsaufkommen und Einschränkungen durch Fußverkehr zu rechnen. Insgesamt 1,5 Millionen Besucherinnen und Besucher werden zum Weltjugendtag erwartet, die sich größtenteils im Großraum Lissabon aufhalten werden. Vom 26. bis zum 31. Juli ziehen die traditionell vor dem Weltjugendtag stattfindenden Tage der Begegnung zahlreiche Interessierte in die einzelnen portugiesischen Diözesen.

Papst hat sein Kommen angekündigt

Für den Kreuzweg Via Crucis am 5. August, die nächtliche Gebetswache Vigil in der Nacht vom 5. auf den 6. August sowie für den Abschlussgottesdienst am 6. August hat Papst Franziskus sein Kommen zugesichert. Somit ist an diesen Tagen nochmals mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Der Weltjugendtag ist ein Treffen für Jugendliche und junge Erwachsene, das von der katholischen Kirche organisiert wird. Er geht auf eine Initiative von Papst Johannes Paul II. zurück, der 1984 zum „Internationalen Jubiläum der Jugend“ nach Rom eingeladen hatte. Seit 1986 wird der Weltjugendtag als solcher gefeiert, alle zwei bis drei Jahre findet ein Internationaler Weltjugendtag statt, in den Jahren dazwischen werden in den einzelnen Diözesen regionale Veranstaltungen durchgeführt. Das Hauptprogramm des Weltjugendtags ist dabei religiös geprägt, jedoch finden auch viele weitere kulturelle Events statt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
01.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist die Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.