Sie sind hier:

Prag: Bei Smog wird der öffentliche Nahverkehr kostenlos

München, 01.03.2019 | 10:10 | soe

Prag ergreift eine weitere Maßnahme gegen die zunehmenden Luftverschmutzungsprobleme der Stadt. An Tagen, an denen wegen besonders hoher Belastungswerte Smog-Alarm ausgerufen werden muss, können die öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei genutzt werden. Das Angebot gilt dann gleichermaßen für Anwohner und Besucher Prags.
 


Valentinstag in Prag: Eine Nacht im Vier-Sterne-Hotel kostet hier nur 34 Euro.
In Prag kann künftig an Tagen mit Smog-Alarm der öffentliche Nahverkehr kostenfrei genutzt werden.
Der Grund für die schlechten Luftwerte in Prag liegt hauptsächlich in den Abgasen des Autoverkehrs. An durchschnittlich fünf bis sieben Tagen pro Jahr ist die Verschmutzung so hoch, dass Smog-Alarm ausgelöst werden muss. Um Abhilfe zu schaffen, hat die Stadtverwaltung darüber hinaus eine Kampagne gestartet, mit der die Prager Bürger zu Fahrgemeinschaften ermutigt werden sollen. Für Fahrverbote zur Senkung der Abgasbelastung gibt es derzeit noch keine Gesetzesgrundlage, künftig sei aber mit einer Einführung entsprechender Vorgaben zu rechnen.
 
Den Prager Verkehrsbetrieben entstünden durch die Freifahrten geschätzt 200.000 Euro Verlust pro Tag, die durch öffentliche Gelder ausgeglichen werden sollen. Mit der tageweisen Gratisnutzung des Nahverkehrs folgt Prag zumindest teilweise dem Beispiel Luxemburgs. Das Großherzogtum hat ab dem Jahr 2020 das Bus- und Bahnfahren vollständig kostenlos gemacht. Damit soll vorrangig die Verkehrslage in dem kleinen Land entspannt werden.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pphuket Kamala Beach
02.04.2020

Thailand schränkt Flugverkehr weiter ein

Thailand ergreift weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Seit dem 1. April sind Transitflüge und Durchreisen durch das Land nur noch in Ausnahmefällen möglich.
Niederlande
02.04.2020

Einreise in die Niederlande über Ostern nicht möglich

Ostern in den Niederlanden bleibt in diesem Jahr ein unerfüllter Traum. Das Land will die Einreise über die Feiertage einschränken. Auch Litauen stellt wegen des Coronavirus den Flugverkehr ein.
Kap Verde: Sal Strand
01.04.2020

Kap Verde und Kuba stoppen Flüge

Kap Verde und Kuba schotten sich ab, ankommende Flüge werden gestoppt. Hintergrund der Einreisebeschränkung ist die Ausbreitung des Coronavirus.
Italien: Verona
31.03.2020

Einreisebestimmungen in Italien werden strenger

Italien reguliert als Folge der Corona-Pandemie die Einreise strenger. Demnach müssen Reisende beim Grenzübertritt verschiedene Daten hinterlegen.
Spanien: Mallorca Es Trenc
30.03.2020

Mallorca hat einen neuen Strand in Portocolom

Auf Mallorca entsteht ein neuer Strand. Der Abschnitt befindet sich direkt in Portocolom.