Sie sind hier:

Europa: Neue Reisewarnungen für Andorra, Gibraltar und mehr

München, 27.08.2020 | 08:46 | lvo

Die weltweite Reisewarnung wurde um zwei Wochen bis zum 14. September verlängert. Das Auswärtige Amt warnt zudem seit Mittwoch vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in zwei weitere europäische Gebiete: Andorra und Gibraltar. Die Reisewarnung trifft obendrein niederländische und französische Überseegebiete.


Andorra
Für Andorra gilt seit dem 26. August eine Reisewarnung.
Aufgrund hoher Infektionszahlen warnt die Behörde vor Reisen in den Pyrenäen-Staat Andorra sowie ins britische Überseegebiet Gibraltar. Sowohl das Fürstentum als auch Gibraltar sind als Risikogebiete vom Robert Koch-Institut ausgeschrieben. Reiserückkehrer müssen sich demnach bei der Heimkehr einem COVID-19-Test unterziehen und gegebenenfalls in Quarantäne gehen.

Ebenfalls gewarnt wird aufgrund der epidemiologischen Lage vor Aufenthalten in den niederländischen Überseegebieten Aruba und St. Maarten. Auch die französischen Inseln St. Martin und Guadeloupe sind von der erneuten Warnung durch die Behörde betroffen. Neben diesen Zielen in der Karibik gilt die Verlängerung der weltweiten Reisewarnung auch für beliebte Urlaubsdestinationen wie die Dominikanische Republik, Ägypten oder Tunesien.

Weitere Nachrichten über Reisen

Indonesien: Komodo
27.01.2021

Corona: Indonesien verlängert Einreiseverbot für Ausländer bis 8. Februar

Der Inselstaat Indonesien verlängert coronabedingt erneut das Einreiseverbot für ausländische Touristen. Die Sperre gilt vorerst bis zum 8. Februar 2021.
Malediven-Nord-Male-Atoll
27.01.2021

Corona: Malediven erlassen Ausgangssperre in Hauptstadt Malé

Die Malediven haben eine nächtliche Ausgangssperre für das Gebiet um die Hauptstadt Malé beschlossen. Sie trat am 27. Januar in Kraft und gilt von Mitternacht bis 4 Uhr.
Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
26.01.2021

Griechenland installiert gratis WLAN in Kulturstätten

Griechenland stellt künftig in mehreren Museen und Kulturstätten kostenfreies WLAN zur Verfügung. Bislang gab es den Internetzugriff bereits in 13 Einrichtungen, nun werden es 25.
New York Central Park
26.01.2021

USA: Einreisestopp für Europäer verlängert

Die USA haben den Einreisestopp für Europäer verlängert. Seit dem 26. Januar gilt für Reisende in die USA zudem eine Testpflicht.
Thailand Pphuket Kamala Beach
26.01.2021

Thailand: Phuket lockert Corona-Einreisebeschränkungen

Die Insel Phuket in Thailand lockert die Beschränkungen für Einreisende. Wer aus der als "Rote Zone" geltenden Provinz Bangkok anreist, muss nicht mehr verpflichtend in Quarantäne.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.