Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Neue Reisewarnungen: Schottland ist Risikogebiet

München, 05.10.2020 | 08:35 | soe

In Großbritannien und den Niederlanden wurden am 2. Oktober neue Corona-Risikogebiete ausgewiesen. Das Robert Koch-Institut erklärte unter anderem Schottland, Wales und Gibraltar zu Corona-Hotspots, für die in der Folge Reisewarnungen erlassen wurden. Eine Entspannung in der Infektionslage verzeichnet hingegen Österreich.


Edinburgh
Schottland zählt seit dem 2. Oktober 2020 zu den Corona-Risikogebieten.
In den Niederlanden wurde die Reisewarnung auf nahezu das gesamte Land ausgeweitet, lediglich die Provinzen Limburg ganz im Südosten und Zeeland an der Südwestküste sind noch ausgenommen. In Großbritannien gelten nun auch die Regionen North West mit den Metropolen Manchester und Liverpool, Yorkshire, The Humber sowie North East inklusive der Stadt Newcastle als Corona-Risikogebiete. Auch vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Nordirland wird jetzt gewarnt.
 
Etwas aufatmen kann dagegen Österreich. In der Alpenrepublik wurden die Reisewarnungen für die Gemeinde Jungholz in Tirol und das Kleinwalsertal im Bundesland Vorarlberg aufgehoben. Bereits seit dem 1. Oktober gelten viele außereuropäische Staaten nicht mehr als Corona-Risikogebiete. So hat sich die Infektionslage beispielsweise in Sri Lanka, Thailand, Tunesien und Vietnam weitgehend stabilisiert. Auch die beliebten Urlaubsziele Mauritius und Seychellen stehen nicht mehr auf der Risikoliste des Robert Koch-Instituts. Nicht alle der Länder erlauben jedoch Touristen bereits wieder die Einreise.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.
Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.
Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.