Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

München, 23.09.2020 | 21:25 | soe

Erst wurde Prag zum Risikogebiet, nun fast ganz Tschechien: Seit dem 23. September gilt für die meisten Regionen von Deutschlands östlichem Nachbarland eine Reisewarnung. Die Zahl der Neuinfektionen hatte in der vergangenen Woche landesweit stark zugenommen. Nur die Aussiger Region sowie die Region Mährisch-Schlesien sind von der Reisewarnung ausgenommen.


Tschechien: Prag Karlsbrücke
Nach Prag wurde nun fast ganz Tschechien zum Corona-Risikogebiet erklärt.
Tschechien verzeichnete zuletzt 207 neue Infektionsfälle auf 100.000 Einwohner binnen 14 Tagen, weshalb die Regierung bereits mit einer Reisewarnung seitens des deutschen Auswärtigen Amtes gerechnet hatte. Das landeseigene Einstufungssystem zeigt derzeit für 28 tschechische Bezirke die Warnstufe Gelb, welche eine beginnende Übertragung innerhalb der Gemeinschaft anzeigt. Als rotes Gebiet wird momentan nur die Hauptstadt Prag eingestuft, für sie gilt bereits seit dem 9. September 2020 wieder eine Reisewarnung.
 
Die tschechischen Behörden wollen einen zweiten Lockdown im Land verhindern, um die Wirtschaft nicht weiter zu schädigen. Insbesondere im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Tschechien trifft die neue Reisewarnung viele Pendler, welche auf dem Weg zur Arbeit täglich in das jeweils andere Land einreisen müssen. Deutschland fordert hierfür einen aktuellen negativen Corona-Test oder eine Testung nach der Einreise, bis zu deren Ergebnis eine Quarantänepflicht eingehalten werden muss. Ob bei dieser Regelung eine Ausnahme für tschechische Berufspendler umgesetzt werden soll, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.
Griechenland Flagge Fähre
28.06.2022

Griechenland-Urlaub: Hotels und Fähren werden teurer

In Griechenland steigen die Preise für Hotelzimmer und Fähren. Grund ist die Wirtschaftslage und steigende Treibstoff- sowie Energiepreise.
Barbados
28.06.2022

Barbados lockert einige Corona-Maßnahmen

Die barbadischen Behörden haben zum 27. Juni einige Corona-Maßnahmen gelockert. So müssen Teilnehmende an Aktivitäten in Innenräumen keinen 3G-Nachweis mehr vorlegen.
Schweiz Flagge Matterhorn
27.06.2022

Sichere Urlaubsländer: Das sind die sichersten Reiseziele Europas

Die Schweiz, Slowenien und Portugal gehören zu den sichersten Reiseländern in Europa. Bewertet wurden unter anderem die Kriminalitätsrate und das Gesundheitssystem.
Kap Verde: Sal Strand
27.06.2022

Kap Verde: Testfreie Einreise nur mit Booster-Impfung möglich

Wer ohne Test nach Kap Verde einreisen möchte, muss ab dem 1. Juli eine Auffrischungsimpfung nachweisen können. Ansonsten wird ein PCR- oder Antigentest für die Einreise verlangt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.