Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Rumänien: Online-Einreiseanmeldung ab 20. Dezember verpflichtend

München, 17.12.2021 | 09:54 | twi

Ab dem 20. Dezember sind alle nach Rumänien Einreisenden verpflichtet, sich über das neue Einreiseformular vorab online anzumelden. Das gab das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen für das südosteuropäische Land bekannt. Bis dahin können Reisende das bisherige Einreiseformular nutzen, das sowohl elektronisch als auch in Papierform ausgefüllt werden kann.


Bukarest
Für die Einreise nach Rumänien ist ab dem 20. Dezember ein Online-Formular auszufüllen.
Mit Stand vom 17. Dezember ist das Online-Portal zum Ausfüllen des Formulars jedoch noch nicht freigeschaltet. Ein Hinweis auf der Website verweist darauf, dass das Portal erst ab dem 20. Dezember erreichbar sein wird. Für die Einreise sind zudem noch weitere Punkte zu beachten. So besteht für alle Einreisenden grundsätzlich eine 14-tägige Quarantänepflicht. Diese kann jedoch unter verschiedenen Voraussetzungen umgangen werden. So befreit eine vollständig erfolgte Impfung, die über das digitale COVID-Zertifikat der Europäischen Union nachgewiesen werden kann, von der Isolation. Auch mit einem elektronischen Genesenennachweis, der belegt, dass der letzte Positivtest 14 bis 180 Tage vor der Einreise erfolgt ist, darf Rumänien ohne Quarantäne bereist werden.

Deutschland gilt als Hochrisikogebiet

Das rumänische Nationalinstitut für Öffentliche Gesundheit stuft Deutschland in seiner Ländereinstufung als rote Zone ein, dies ist die höchstmögliche Kategorie. Aus diesem Grund reicht ein negativer PCR-Test nicht für die Einreise aus. Lediglich Personen, die aus grün oder gelb kategorisierten Staaten einreisen, können die Isolation mit einem maximal 72 Stunden alten PCR-Test umgehen. Kinder bis einschließlich zwölf Jahren müssen weder einen Genesenen- noch einen Impfnachweis erbringen, auch ein Test muss nicht vorgelegt werden. Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren dürfen, unabhängig von der Einstufung ihres Herkunftslandes, mit einem höchstens 72 Stunden alten PCR-Test einreisen.

Corona-Lage in Rumänien

Nachdem Rumänien Ende Oktober die höchsten Inzidenzwerte seit Beginn der Pandemie verzeichnet hatte, sinken die Infektionszahlen stetig. Derzeit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz knapp unter 30. Von den etwa 19 Millionen Rumäninnen und Rumänen sind derzeit sieben Millionen Personen vollständig geimpft, das entspricht einer Impfquote von rund 40 Prozent. Unter den EU-Staaten verzeichnet lediglich Bulgarien einen niedrigeren Anteil vollständig Geimpfter an der Gesamtbevölkerung.

Weitere Nachrichten über Reisen

Brüssel_Innenstadt
19.01.2022

Belgien verkürzt Frist für Antigentest

Belgien hat die Gültigkeitsfrist von Antigentests für die Einreise verkürzt. Sie dürfen nun nur noch maximal 36 Stunden alt sein.
Barcelona und Umgebung
19.01.2022

Katalonien hebt nächtliche Ausgangssperre auf

Katalonien hebt die nächtliche Ausgangssperre auf. Ab dem 21. Januar dürfen die Menschen in der spanischen Region nachts ihre Häuser wieder ohne triftige Gründe verlassen.
Thailand: Krabi
19.01.2022

Thailand: Lockerung der Einreiseregeln erwartet

Im Februar könnten die Einreiseregeln für Thailand wieder gelockert werden. Begründet werden die Pläne mit stabilen Infektionszahlen und wenigen schweren Krankheitsverläufen.
Schweden
19.01.2022

Schweden lockert Testpflicht für Einreise ab 21. Januar

In Schweden gelten ab dem 21. Januar gelockerte Einreisebestimmungen. Geimpfte und genesene Reisende müssen ab kommendem Freitag keinen Corona-Test mehr vorlegen.
Spanien: Gran Canaria Maspalomas
19.01.2022

Kanaren-Urlaub: Gran Canaria steigt auf höchste Corona-Warnstufe 4

Auf den Kanaren nehmen die Corona-Infektionsfälle auf mehreren Inseln weiter zu. Gran Canaria und La Palma werden deshalb ab dem 22. Januar in die höchste Warnstufe 4 eingeordnet.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.