Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Rumänien: Online-Einreiseanmeldung ab 20. Dezember verpflichtend

München, 17.12.2021 | 09:54 | twi

Ab dem 20. Dezember sind alle nach Rumänien Einreisenden verpflichtet, sich über das neue Einreiseformular vorab online anzumelden. Das gab das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen für das südosteuropäische Land bekannt. Bis dahin können Reisende das bisherige Einreiseformular nutzen, das sowohl elektronisch als auch in Papierform ausgefüllt werden kann.


Bukarest
Für die Einreise nach Rumänien ist ab dem 20. Dezember ein Online-Formular auszufüllen.
Mit Stand vom 17. Dezember ist das Online-Portal zum Ausfüllen des Formulars jedoch noch nicht freigeschaltet. Ein Hinweis auf der Website verweist darauf, dass das Portal erst ab dem 20. Dezember erreichbar sein wird. Für die Einreise sind zudem noch weitere Punkte zu beachten. So besteht für alle Einreisenden grundsätzlich eine 14-tägige Quarantänepflicht. Diese kann jedoch unter verschiedenen Voraussetzungen umgangen werden. So befreit eine vollständig erfolgte Impfung, die über das digitale COVID-Zertifikat der Europäischen Union nachgewiesen werden kann, von der Isolation. Auch mit einem elektronischen Genesenennachweis, der belegt, dass der letzte Positivtest 14 bis 180 Tage vor der Einreise erfolgt ist, darf Rumänien ohne Quarantäne bereist werden.

Deutschland gilt als Hochrisikogebiet

Das rumänische Nationalinstitut für Öffentliche Gesundheit stuft Deutschland in seiner Ländereinstufung als rote Zone ein, dies ist die höchstmögliche Kategorie. Aus diesem Grund reicht ein negativer PCR-Test nicht für die Einreise aus. Lediglich Personen, die aus grün oder gelb kategorisierten Staaten einreisen, können die Isolation mit einem maximal 72 Stunden alten PCR-Test umgehen. Kinder bis einschließlich zwölf Jahren müssen weder einen Genesenen- noch einen Impfnachweis erbringen, auch ein Test muss nicht vorgelegt werden. Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren dürfen, unabhängig von der Einstufung ihres Herkunftslandes, mit einem höchstens 72 Stunden alten PCR-Test einreisen.

Corona-Lage in Rumänien

Nachdem Rumänien Ende Oktober die höchsten Inzidenzwerte seit Beginn der Pandemie verzeichnet hatte, sinken die Infektionszahlen stetig. Derzeit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz knapp unter 30. Von den etwa 19 Millionen Rumäninnen und Rumänen sind derzeit sieben Millionen Personen vollständig geimpft, das entspricht einer Impfquote von rund 40 Prozent. Unter den EU-Staaten verzeichnet lediglich Bulgarien einen niedrigeren Anteil vollständig Geimpfter an der Gesamtbevölkerung.

Weitere Nachrichten über Reisen

St. Peter-Ording
15.04.2024

Nordsee: Treibsand in St. Peter-Ording

Am Strand von St. Peter-Ording wurden mehrere Treibsandlöcher entdeckt. Die betroffenen Bereiche wurden weiträumig abgesperrt. Die Tourismuszentrale warnt vor Lebensgefahr.
Thailand Bangkok Wat Arun
11.04.2024

Songkran 2024: Das Wasserfest in Thailand beginnt

In der thailändischen Hauptstadt wird ab Donnerstag, dem 11. April, das traditionelle Neujahrs- und Wasserfest Songkran gefeiert. Gäste können sich auf ein breites Unterhaltungsprogramm freuen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
08.04.2024

Griechenland: Streik im Fähr- und Flugverkehr angekündigt

In Griechenland sind für April und Mai mehrere Streiks angekündigt. Neben dem Flugverkehr (9. April) sind am 17. April auch Fähren betroffen. Für Mai ist ein landesweiter Generalstreik geplant.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
04.04.2024

Mallorca: Strenge Verhaltensregeln in Palma

Urlauberinnen und Urlauber, die die beliebte Baleareninsel Mallorca besuchen, müssen fortan auf strengere Verhaltensregeln achten. Die neuen Vorschriften treffen vor allem Partyreisende.
Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
25.03.2024

Lokführerstreik in Großbritannien: Im April und Mai fallen Züge aus

Reisende in Großbritannien müssen sich im April auf mehrere Streiks im Bahnverkehr einstellen. Die Londoner U-Bahn wird bis in den Mai hinein bestreikt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.