Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Spanien erlaubt Einreise ohne PCR-Test

München, 07.06.2021 | 08:20 | soe

Spanien erlaubt ab sofort die Einreise aus Deutschland ohne PCR-Test. Seit dem heutigen Montag benötigen Urlauber und andere Reisende nur noch ein negatives Antigen-Schnelltestergebnis, das maximal 48 Stunden alt ist. Gegen das Coronavirus Geimpfte und von ihm Genesene sind von der Testpflicht bei der Einreise nach Spanien fortan gänzlich befreit, sie müssen nur einen Genesungs- beziehungsweise Impfnachweis erbringen. Damit wird auch ein Urlaub auf Mallorca erleichtert.


Madrid
Spanien erlaubt seit dem 7. Juni die Einreise aus Deutschland ohne PCR-Test.
Mit Wirkung zum 7. Juni hat die spanische Regierung die Einreise für Deutsche deutlich vereinfacht. Zwar steht Deutschland weiterhin auf der spanischen Liste der Risikogebiete, die noch mindestens bis zum 20. Juni gilt. Dennoch werden die Anforderungen für Reisende aus der Bundesrepublik gelockert: Anstelle des bisher zwingend erforderlichen negativen PCR-Testergebnisses haben Urlauber nun die Wahl, ob sie für die Einreise nach Spanien einen PCR- oder einen Antigen-Schnelltest durchführen lassen. Letzterer ist meist kostengünstiger zu bekommen und liefert schnellere Ergebnisse. Das negative Testergebnis wird von allen Reisenden ab einem Alter von sechs Jahren gefordert, die auf dem Luft- oder Seeweg oder über Land aus Frankreich nach Spanien kommen.
 
Test 48 Stunden vor Einreise
 
Bei beiden Testmethoden darf die Probenentnahme nicht länger als 48 Stunden zurückliegen, wie das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen schreibt. Wird ein Antigen-Schnelltest vorgelegt, muss dieser zudem von der Europäischen Union anerkannt sein. Alle Testresultate sind entweder digital oder in Papierform vorzulegen und müssen in spanischer, englischer, französischer oder deutscher Sprache ausgefertigt sein. Als nötige Angaben werden der Vor- und Nachname des Reisenden, das Datum der Testabnahme, das angewandte Testverfahren, der Sitzstaat des Labors sowie das negative Ergebnis gefordert. Transitreisende, die den Transitbereich nicht verlassen, sind von der Testpflicht ausgenommen. Darüber hinaus müssen Flugreisende weiterhin binnen 48 Stunden vor der Einreise über das spanische Travel Health Portal oder die zugehörige App eine elektronische Einreiseerklärung ausfüllen, woraufhin ein für den Grenzübertritt benötigter QR-Code generiert wird.
 
Freie Einreise für Geimpfte und Genesene
 
Wer aus Deutschland nach Spanien reist und gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Infektion genesen ist, muss kein zusätzliches Testergebnis mehr vorweisen. Voraussetzung ist, dass die Impfung vollständig mit allen benötigten Impfdosen abgeschlossen ist, die Gabe der letzten Impfung muss mindestens 14 Tage vor dem Reiseantritt erfolgt sein. Es werden nur Impfstoffe akzeptiert, die von der Europäischen Arzneimittel oder der WHO zugelassen sind. Genesene benötigen den dokumentarischen Nachweis, dass ihre Corona-Infektion nicht länger als 180 Tage zurückliegt.
 
Hier Spanien-Urlaub finden

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
17.01.2022

Türkei will Bezeichnung Türkiye international etablieren

Die Türkei will künftig auch in Fremdsprachen in der türkischen Landesbezeichnung genannt werden. "Türkiye" soll die Marke, Identität und das Ansehen des Staates fördern.
Frankreich: Elsass Lothringen
17.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
17.01.2022

Norwegen: Lockerung einiger Corona-Maßnahmen

Die norwegische Regierung hat die Infektionsschutzmaßnahmen im Land zum 15. Januar gelockert. Restaurants und Bars dürfen jetzt wieder länger öffnen und Alkohol ausschenken.
Amsterdam Kanalbrücke
17.01.2022

Niederlande beenden Lockdown - Restaurants bleiben zu

Die Niederlande haben ihren strengen Lockdown am 15. Januar beendet. Geschäfte, Friseure und Sportstätten dürfen wieder öffnen, Restaurants jedoch nicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
14.01.2022

Dominikanische Republik wird Risikogebiet - darauf müssen Urlauber achten

Die Dominikanische Republik wird mit Wirkung zum 16. Januar zum Hochrisikogebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber und Urlauberinnen eine Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.