Sie sind hier:

Tropischer Sturm Dorian zieht auf Karibik zu

München, 27.08.2019 | 09:48 | soe

Die östlichen Karibikinseln bereiten sich auf den ersten Hurrikan der Saison 2019/2020 vor. Das tropische Sturmtief Dorian nähert sich vom Atlantik und nimmt währenddessen an Stärke zu. Laut Meteorologen ist bis zur Wochenmitte eine Entwicklung zum Hurrikan sehr wahrscheinlich. Betroffen sind unter anderem die Urlaubsinseln Barbados, Puerto Rico und die Dominikanische Republik.


Hurrikan Irma
Tropensturm Dorian bewegt sich auf die östliche Karibik zu und wird sich wohl zum Hurrikan entwickeln. (Symbolbild)
Am Montagmorgen befand sich das Sturmtief rund 500 Kilometer östlich der Karibikinsel Barbados und bewegt sich seither auf die Kleinen Antillen zu. Die lokalen Behörden haben Sturmwarnungen für Barbados, St. Lucia sowie St. Vincent und die Grenadinen herausgegeben, es werden Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern erwartet. Im weiteren Verlauf könnten auch Dominica, Grenada und Martinique betroffen sein, bevor die Jungferninseln, die Dominikanische Republik und Haiti in die Verlaufszone des Sturms geraten. Ob Dorian anschließend auch das US-amerikanische Festland in Florida erreicht, ist laut dem National Hurricane Center in Miami noch nicht voraussagbar.
 
Bislang wurden die Gebiete der Karibik und der Südostküste der USA in dieser Saison lediglich von Unwettern der Klassifizierung „Tropensturm“ getroffen. Im Juli sorgte Sturm Barry für heftige Überschwemmungen in der Region um New Orleans. Zehntausende Haushalte in Louisiana waren zeitweise von der Stromversorgung abgeschnitten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.