Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 33 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Reiseberatung
089 - 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 08:00 - 23:00 Uhr

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
urlaub@check24.de
Sie sind hier:

Taifun Lan: Japan drohen Überschwemmungen und Erdrutsche

München, 19.10.2017 | 10:27 | hze

Reisende in Japan müssen sich auf extremes Wetter gefasst machen. Laut dem Joint Typhoon Warning Center (JTWC) wird Wirbelsturm Lan ab Sonntag als Taifun der Kategorie Drei an der Südküste des Archipels vorbeiziehen und könnte am Dienstag bei Tokio auf Land treffen. Aufgrund Lans gewaltiger Ausmaße drohen großen Teilen Japans zerstörerische Winde von mehr als 200 Kilometer pro Stunde, Starkregen und Überschwemmungen.


Taifun Lan Tokio
Taifun Lan soll bis Kategorie Vier erreichen und könnte bei Tokio das japanische Festland streifen. © CIRA/RAMMB
So prognostiziert der Wetterdienst von Weather.com den südlichen Inseln von Okinawa bis zu 30 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Auf dem japanischen Festland müssen die Küstenregionen mit rund 20 Liter Regen pro Quadratmeter rechnen. Heftige Winde dürften zudem das Meer meterhoch auftürmen. Da Starkregen aus dem Inland nicht ins Meer abfließen kann, drohen zudem großen Teilen Japans Überschwemmungen, darunter auch der Hauptstadt Tokio. Der Flugverkehr an einem der größten Airports der Welt dürfte Anfang der kommenden Woche ebenfalls massiv gestört werden. Es muss mit Hunderten Flugausfällen gerechnet werden.

Welchen Kurs Taifun Lan letztendlich einschlägt, lässt sich so weit im Voraus kaum exakt bestimmen. Zuletzt hatte das JTWC die Route des Wirbelsturms deutlich nach Osten korrigiert. Am Mittwoch hatten Wettermodelle noch nahegelegt, Taifun Lan könnte weiter südlich bei Kagoshima auf Land treffen. Neben Japan kämpfen aktuell auch Vietnam und Thailand mit Starkregen und Überschwemmungen. Schuld ist hier der ehemalige Taifun Khanun.

Weitere Nachrichten über Reisen

Mallorca: Caló des Moro Bucht
14.08.2018

Mallorca verbietet Einwegartikel aus Plastik

Mallorca verschärft die Gangart gegen die Umweltverschmutzung durch Plastikmüll. Bereits ab 2019 sollen auf der Insel keine Einwegartikel aus Kunststoff verkauft werden.
USA - Kalifornien - Yosemite National Park
13.08.2018

Kalifornien: Yosemite Nationalpark öffnet wieder nach Waldbrand

Nachdem der Yosemite Nationalpark vor mehr als zwei Wochen wegen eines Waldbrands geschlossen worden war, soll er am Dienstag seine Tore wieder öffnen.
Die Waldbrände in Kanada haben den Ölpreis steigen lassen.
13.08.2018

Teneriffa: Waldbrandgefahr durch Hitze und Dürre

Die aktuelle Hitzewelle kombiniert mit extremer Dürre erhöht auch auf den Kanarischen Inseln die Waldbrandgefahr.
Waldbrand
10.08.2018

Portugal: Waldbrände erreichen Algarve

Rekordhitze und starker Wind heizen die Waldbrände in Portugal immer wieder an. Nun haben Flammen die Algarve erreicht, erste Ortschaften mussten evakuiert werden.
CHECK24 Pauschalreisevergleich DISQ
09.08.2018

Testsieger: Check24 bietet beste Konditionen bei Pauschalreisen

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat 23 Online-Reiseportale getestet. CHECK24 hat dabei mit den besten Preisen überzeugt.