Sie sind hier:

Thailand: Sperrung der Maya-Bucht verlängert

München, 12.09.2018 | 09:12 | lvo

Die Sperrung der Maya-Bucht auf der thailändischen Insel Koh Phi Phi wird verlängert. Wie das deutsch-thailändische Nachrichtenmagazin Farang am Mittwoch schreibt, soll der bei Urlaubern beliebte Ausflugsstrand nicht wie geplant am 1. Oktober, sondern erst ab 1. November wieder zugänglich sein. Seit Juni ist die Bucht bereits geschlossen.


Bucht in Thailand
Die Schließung der Maya-Bucht in Thailand wurde um einen Monat verlängert.
Die Leitung des Nationalparks Mu Koh Phi Phi hat die vorübergehende Schließung der Maya-Bucht um einen Monat verlängert. Diese Phase schließt die Monsunzeit ein. Laut Parkchef Woraphot Lomlim seien demnach auch Touristen vor dem in dieser Zeit höherem Seegang und den starken Winden geschützt. Vorrangig handelt es sich bei der Schließung des aus dem Film „The Beach“ bekannten Strandes in der Andamanensee jedoch um eine Schutzmaßnahme für die Umwelt: Korallenriffe und Mangrovenwälder können sich während der urlauberfreien Periode besser erholen.

Erst im Ende März verkündete die Regierung Thailands, dass die berühmte Bucht künftig jedes Jahr vier Monate lang gesperrt sein würde. Von Juni bis September dürfen weder Touristen den Strand betreten, noch Boote vor Ort ankern. Wie CHECK24 erfahren hat, spekulieren Reiseleiter in der Region sogar darüber, ob die Bucht in Zukunft vollständig für Besucher geschlossen bleibt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Niederlande
29.09.2020

Niederlande verhängen strengere Corona-Maßnahmen

Die Niederlande verhängen ab dem 29. September strengere Anti-Corona-Maßnahmen. Für mindestens drei Wochen gelten im öffentlichen Leben striktere Verhaltensregeln.
Sizilien
28.09.2020

Italien: Sizilien setzt auf Corona-Test bei Einreise und Maskenpflicht im Freien

Sizilien will künftig einen Corona-Schnelltest von allen aus dem Ausland einreisenden Personen fordern. Zudem gilt ab dem 30. September eine schärfere Maskenpflicht.
Brasilien Rio de Janiero
28.09.2020

Karneval von Rio de Janeiro 2021 verschoben

Rio de Janeiro will seinen berühmten Karneval im nächsten Jahr verschieben. Wann genau der neue Termin angesetzt wird, steht noch nicht fest.
Frau mit Maske an einer Trambahn-Haltestelle in Berlin
28.09.2020

Rückkehr aus Risikogebiet: Quarantäne verschoben auf 15. Oktober

Deutschland hat die Quarantänepflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten verschoben. Sie gilt nun erst ab dem 15. Oktober.
Irland: Cliffs of Moher
28.09.2020

Grenzschließung: Irland, Finnland und Litauen verhängen Einreiseverbot für Deutsche

Irland, Finnland und Litauen verweigern deutschen Staatsbürgern ab dem 28. September die Einreise. Grund sind zu hohe Corona-Neuinfektionszahlen in der Bundesrepublik.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.