Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Thailand: Sturmwarnung für den Norden

München, 27.04.2017 | 15:55 | hze

Reisende in Thailand müssen sich in den kommenden Tagen auf sehr schlechtes Wetter einstellen. Wie lokale Medien berichten, soll am Wochenende (28. bis 30. April) ein starkes Sturmtief über den gesamten Nordteil des Landes hinwegziehen, einschließlich der Hauptstadt Bangkok und der Urlaubsregion um Pattaya. Wetterdienste warnen vor Gewittern mit heftigen Windböen, Starkregen und sogar Hagel.


Bangkok Skyline
Auch Thailands Hauptstadt Bangkok muss sich am Wochenende auf Gewitter mit heftigen Windböen und Starkregen einstellen.
Am Freitag soll das Unwetter aus Richtung Laos ins Land ziehen und zunächst die nördlichen Provinzen heimsuchen. Für Samstag und Sonntag ist auch rund um den Golf von Thailand mit stürmischem Wetter und Gewittern zu rechnen. Die Behörden warnen davor, sich während der Unwetter in ungesicherten Gebäuden aufzuhalten. Zudem sei auch mit Einschränkungen im Verkehr zu rechnen. Infolge der Stürme wird auch mit einem Temperatursturz gerechnet.

Bereits am Montag und Dienstag hatte Starkregen in Bangkok für eine Vielzahl von Unfällen geführt. Die Auswirkungen des Unwetters dürften aber bei Weitem nicht so schlimm sein wie im Januar. Damals hatte Starkregen im Süden Thailands für Überschwemmungen gesorgt. Flug-, Schienen- und Straßenverkehr innerhalb Thailands wurden damals zeitweise unterbrochen. Der Airport Phuket musste vorübergehend sogar ganz geschlossen werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Türkei: Bodrum
09.04.2021

Corona-Risikogebiete: Kroatien und Türkei vom RKI hochgestuft

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Hochgestuft wurden unter anderem die Urlaubsländer Kroatien und die Türkei.
Traumstrand auf den Seychellen
09.04.2021

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 12. April zahlreiche Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. Bars dürfen öffnen und Familientreffen sind erlaubt.
Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
09.04.2021

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

Seit Februar 2021 können sich Taucher und Schnorchler vor der Küste von Cannes in ein Unterwassermuseum begeben. Dieses zeigt Beton-Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor.
Malediven-Nord-Male-Atoll
09.04.2021

Malediven heben Corona-Ausgangssperre in Hauptstadt auf

Die Malediven haben die Ausgangsbeschränkungen in der Region um die Hauptstadt Malé aufgehoben. Seit dem 1. April gelten dort auch weitere Lockerungen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
08.04.2021

Thailand schließt Nachtleben in 41 Provinzen

Thailand legt in 41 der 76 Provinzen des Landes das Nachtleben still. Für 14 Tage sollen die Unterhaltungslokale schließen, um ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie zu verhindern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.